Rechtsprechung
   KG, 03.02.1992 - 24 U 4762/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,7623
KG, 03.02.1992 - 24 U 4762/91 (https://dejure.org/1992,7623)
KG, Entscheidung vom 03.02.1992 - 24 U 4762/91 (https://dejure.org/1992,7623)
KG, Entscheidung vom 03. Februar 1992 - 24 U 4762/91 (https://dejure.org/1992,7623)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,7623) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Treuhandverhältnis durch Entgegennahme von Spekulationsgeldern unter der Auflage 50- prozentiger Rückführungssicherheit durch einen Rechtsanwalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1992, 795
  • VersR 1993, 99
  • AnwBl 1992, 543
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 08.10.2002 - 4 U 27/02

    AVB Vermögenschaden-Haftpflichtvers. von Rechtsanwälten und Patentanwälten

    Die von der Klägerseite angeführte Entscheidung des Kammergerichts (NJW-RR 1992, 795) gibt dem Senat keinen Anlass zu einer anderen Beurteilung.
  • OLG Dresden, 12.04.1995 - 2 U 59/95

    Kostenentscheidung im Falle der übereinstimmenden Erledigungserklärung bezüglich

    c) Hinzu kommt, daß es allein eine solche der gerichtlichen Hinterlegung angenäherte Ausgestaltung der Treuhandbindung den Beklagten ermöglichte, das - insoweit verfassungsrechtlich unbedenkliche (vgl. KG AnwBl. 1992, 543) - Standesrecht zu wahren, ohne die ihnen aus dem Anwaltsvertrag gegenüber dem Nebenintervenienten erwachsenden Pflichten zu verletzen.
  • KG, 13.04.1994 - 24 U 7893/93
    Die von einem Treuhänder für ein bestimmtes Spekulationsgeschäft gegebene 50%ige Rückführungssicherheit entfällt auch ohne Absprache mit dem Treuhänder, wenn der Geldanleger mit seinem Vertragspartner eine andersgeartete Beteiligung mit 100% Risiko vereinbart (Weiterführung von Senat DB 1992 S. 734 = NJW-RR 1992 S. 795 = AnwBl 1992 S. 543 = DB 1992 S. 734.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht