Rechtsprechung
   KG, 03.06.2010 - 12 U 164/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,1588
KG, 03.06.2010 - 12 U 164/09 (https://dejure.org/2010,1588)
KG, Entscheidung vom 03.06.2010 - 12 U 164/09 (https://dejure.org/2010,1588)
KG, Entscheidung vom 03. Juni 2010 - 12 U 164/09 (https://dejure.org/2010,1588)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,1588) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • IWW
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 546a BGB
    Beendeter Wohn- und Gewerberaummietvertrag: Vorenthaltung der Mietsache bei Teilräumung und Hinterlassen einer Vielzahl von Gegenständen; Anspruch auf Nutzungsentschädigung; Anforderungen an den Nachweis einer Gefährdung durch Schimmelbildung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begriff des Vorenthaltens der Mietsache i.S. v. § 546a BGB; Rechtsfolgen einer unvollständigen Erfüllung der Rückgabepflicht durch Zurücklassung einer Vielzahl von Gegenständen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Mietsache Vorenthalten - Müll in Mietsache

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Nutzungsentschädigung bei unvollständiger Räumung

  • streifler.de (Kurzinformation und Volltext)

    Mietvertragsende: Rückgabepflicht ist nicht erfüllt, wenn Mieter viele Gegenstände zurücklässt

  • prewest.de PDF, S. 61

    §§ 546, 546a, 536 BGB
    Gewerbemiete; Gaststätte und Beherbergungsbetrieb mit Wohnung; Vorenthaltung; Teilräumung; Nutzungsentschädigung; Aufrechnung bei Kautionsanlage im Sparbuch; Beweislast für Mangel der Mietsache; Schimmelbefall

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 546a
    Begriff des Vorenthaltens der Mietsache i.S. von § 546a BGB; Rechtsfolgen unvollständiger Erfüllung der Rückgabepflicht durch Zurücklassung einer Vielzahl von Gegenständen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wann endet eine Vorenthaltung der Mietsache?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Mietrecht - Mietminderung wegen Gesundheitsgefährdung - nicht so einfach!

  • aerztezeitung.de (Pressebericht)

    Gesundheitsgefahr? Mieter bei Schimmel in Nachweispflicht

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Zur Darlegungslast des Mieters bei behauptetem Schimmelbefall

  • gevestor.de (Kurzinformation)

    Nutzungsentschädigung bei zurückgelassenen Gegenständen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Die Rechte des Mieters und Vermieters bei Schimmelbefall

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Mietminderung wegen Schimmelpilz

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Mieter muss Gesundheitsgefährdung durch Schimmelbefall konkret darlegen - Pauschale Behauptungen genügen nicht

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Mietminderung wegen Schimmelpilz

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Schimmelbefall im Mietrecht // Die Rechte des Mieters und Vermieters bei Schimmelbefall

Besprechungen u.ä. (6)

  • mietrb.de PDF, S. 12 (Entscheidungsbesprechung)

    § 536 BGB
    Mietminderung: Nachweis einer Gesundheitsgefährung (RA Dr. Hans Reinold Horst; MietRB 2010, 356)

  • mietrb.de PDF, S. 13 (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 535, 546a BGB
    Nutzungsentschädigung: Nur teilweise Räumung der Mietsache (RA Dr. Hans Reinold Horst; MietRB 2010, 357)

  • mietrb.de PDF, S. 14 (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 387, 551 BGB; § 91a ZPO
    Kaution: Aufrechnung bei Anlage eines Sparbuches (RA Dr. Hans Reinold Horst; MietRB 2010, 358)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Nutzungsentschädigung: Wer nicht vollständig räumt, darf weiter zahlen! (IMR 2010, 433)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Mietminderung: Darlegungslast des Mieters bei Gesundheitsgefährdung durch Schimmelbefall (IMR 2010, 378)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Mietkaution: Keine Aufrechnung des Mieters mit verpfändetem Sparguthaben! (IMR 2010, 432)

Verfahrensgang

  • LG Berlin - 29 O 15/09
  • KG, 03.06.2010 - 12 U 164/09

Papierfundstellen

  • MDR 2010, 1375
  • ZMR 2011, 114
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • AG Brandenburg, 22.06.2017 - 31 C 112/16

    Aufrechnung: Zahlungsanspruch und Mietkautionherausgabeanspruch sind nicht

    Eine Gleichartigkeit mit dem von der Beklagten/Vermieterin geltend gemachten Zahlungsanspruch bezüglich der Betriebskostennachzahlung lag somit bis zum Zeitpunkt der Verwertung des Mietkautions-Sparbuches durch die Vermieterin/Beklagte noch nicht vor (BGH, Beschluss vom 09.07.2009, Az.: IX ZR 135/08, u.a. in: MDR 2009, Seite 1251; KG Berlin, Beschluss vom 09.05.2011, Az.: 8 U 172/10, u.a. in: ZMR 2011, Seite 858; KG Berlin, Beschluss vom 03.06.2010, Az.: 12 U 164/09, u.a. in: Grundeigentum 2010, Seite 1201; KG Berlin, Urteil vom 11.08.2003, Az.: 8 U 124/02, u.a. in: KG-Report 2004, Seite 81; OLG Naumburg, Urteil vom 09.04.1998, Az.: 3 U 1062/97; LG Hannover, Beschluss vom 22.02.-, Az.: 14 S 58/12; LG Bonn, Beschluss vom 03.11.2010, Az.: 6 S 175/10; LG Baden-Baden, Beschluss vom 29.10.2002, Az.: 3 T 40/02, u.a. in: WuM 2002, Seite 697; AG Nürtingen, Urteil vom 05.05.2010, Az.: 42 C 2304/09; AG Bad Homburg, Urteil vom 22.05.2007, 2 C 2426/06, u.a. in: WuM 2008, Seite 401).
  • KG, 09.05.2011 - 8 U 172/10

    Mietsicherheit: Aufrechnung mit Mietzinsforderungen gegenüber einem

    Eine Gleichartigkeit mit dem Zahlungsanspruch liegt daher nicht vor (vgl. Senatsurteil vom 11. August 2003 - 8 U 124/02 - KGR Berlin 2004, 81, bei JURIS Tz. 30; OLG Sachsen-Anhalt Urteil vom 09.04.1998 - 3 U 1062/97 - bei JURIS Tz. 8; Hinweisbeschluss des KG, 12. ZS vom 03.06.2010 - 12 U 164/09 - GE 2010, 1201, bei JURIS Tz. 48; Landgericht Baden-Baden Beschluss vom 29.10.2002 - 3 T 40/02 - WuM 2002, 697, bei JURIS Tz. 17).
  • AG Berlin-Schöneberg, 26.08.2015 - 104 C 85/15

    14% Minderung bei Ausfall des Fahrstuhls für Dachgeschossmieter

    Denn ebenso wie der nach Angaben des Klägers zeitweilig auf einer nicht näher bemessenen, jedenfalls aber nach seiner Darstellung und den von ihm eingereichten Fotos eng begrenzten Fläche am Küchenfenster vorhandene Schimmelbefall, dessen potentiell negativen Einfluss auf seine Gesundheit der Kläger nicht dargelegt hat (vgl. Urteil des BGH vom 18. April 2007 zu VIII ZR 182/06 und Beschluss des Kammergerichts vom 3. Juni 2010 zu 12 U 164/09) und der offenbar schnell und mit geringen Mitteln zu beseitigen gewesen ist (vgl. Urteil des BGH vom 30. Juni 2004 zu XII ZR 251/02), sowie die angeblich beginnende Ablösung der Tapeten in diesem Bereich, die sich anscheinend von selbst wieder zurückgebildet hat, stellt der nach Darstellung des Klägers verbliebene handtellergroße Wasserfleck nur eine optische Beeinträchtigung dar.
  • OLG Brandenburg, 25.02.2014 - 3 U 154/11

    Gewerberaummiete: Fristlose Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung bei

    Um dies nachweisen zu können, wird es regelmäßig der Vorlage entsprechender, die Belastung der Raumluft mit Umweltgiften bzw. Schimmelpilzsporen analysierender sowie bewertender, Sachverständigengutachten bedürfen (KG aaO; Grundeigentum 2010, 1201; LG Kiel, Beschl. v. 20.1.2005 - 1 S 100/04 -, zit. nach juris; AG Charlottenburg Grundeigentum 2007, 1387).

    Dieser Umstand ist zivilprozessual bedeutungslos, bewirkt insbesondere weder eine Beweislastumkehr noch eine sekundäre Darlegungslast des Vermieters (vgl. KG Grundeigentum 2010, 1201).

  • OLG Saarbrücken, 10.01.2018 - 5 U 5/17

    Zustandekommen eines Mietvertrages mit einer neu gegründeten GmbH als

    Dabei hat der Vermieter nur zu beweisen, dass das Mietverhältnis beendet ist; dagegen ist es Sache des Mieters, darzulegen und nachzuweisen, dass er die Sache nicht besitzt und er sie dem Vermieter auch nicht durch Gebrauchsüberlassung an Dritte vorenthält (vgl. KG Berlin, MDR 2010, 1375; Bieber, in: MünchKomm-BGB 7. Aufl., § 546a Rn. 17; Lützenkirchen in: Erman, BGB 15. Aufl., § 546a Rn. 15; Streyl, in: Schmidt-Futterer, Mietrecht 13. Aufl., § 546a BGB Rn. 106).
  • KG, 25.02.2019 - 8 U 6/18

    Insolvenz des Mieters eines Gewerbegrundstücks: Wiederherstellungsanspruch des

    Ob dies der Fall ist, hängt aber von den Umständen des Einzelfalles ab (vgl. Kammergericht, 12. Zivilsenat Beschluss vom 03. Juni 2010 - 12 U 164/09, MDR 2010, 1375; OLG Düsseldorf Urteil vom 20. Mai 2003 - 24 U 49/03, MDR 2003, 1411; Senatsbeschlüsse vom 07. August 2015 - 8 U 22/15 und vom 21.10.2002 - 8 U 252/01, Grundeigentum 2003, 46 für einen ähnlich gelagerten Fall des Belassens von Fundamenten).
  • LG Bonn, 10.02.2017 - 1 O 201/16

    Hochwasser; Mietmangel; Rückgabepflicht; Mietminderung

    Diesem Tatsachenvortrag ist der für die ordnungsgemäße Räumung des Mietobjekts darlegungs- und beweisbelastete Beklagte (KG, Beschl. v. 03.06.2010 - 12 U 164/09 = juris Rd.33ff.; Streyl in Schmidt-Futterer, aaO., § 546 Rd.143) zunächst lediglich mit dem Hinweis entgegengetreten, er habe jeglichen Besitz an der Sache aufgegeben.
  • AG Hanau, 11.04.2012 - 37 C 244/10

    Mietverhältnis: Einwendungen des Mieters gegen Betriebskostenabrechnungen;

    durch ärztliches Attest belegt voraus setzt (KG Berlin, Beschluss vom 03.06.2010, Aktenzeichen: 12 U 164/09; LG Berlin, Urteil vom 20.01.2009, Aktenzeichen: 65 S 345/07 - Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht