Rechtsprechung
   KG, 05.09.2017 - 5 U 150/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,40314
KG, 05.09.2017 - 5 U 150/16 (https://dejure.org/2017,40314)
KG, Entscheidung vom 05.09.2017 - 5 U 150/16 (https://dejure.org/2017,40314)
KG, Entscheidung vom 05. September 2017 - 5 U 150/16 (https://dejure.org/2017,40314)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,40314) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

Kurzfassungen/Presse

  • tw-law.de (Kurzinformation)

    Spam Krokodil-Kunden handeln nicht rechtsmissbräuchlich

Besprechungen u.ä.

  • absolit.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kammergericht lässt Zähne des Spam-Krokodils nachwachsen

Sonstiges (2)

  • multimediarechtler.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Keine (analoge) Anwendung von § 8 IV UWG bei absolut geschützten Rechtsgütern

  • spam-krokodil.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Spam Krokodil-Kunden sind nicht rechtsmissbräuchlich

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 670
  • GRUR-RR 2018, 78
  • MMR 2018, 398
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 13.09.2018 - I ZR 26/17

    Wettbewerbsverstoß: Zulässigkeit einer von einem gewerblichen Prozessfinanzierer

    Ein Verstoß gegen § 242 BGB führt zur Unzulässigkeit der Ausübung prozessualer Befugnisse (vgl. BGHZ 172, 218 Rn. 12 mwN; KG, GRUR-RR 2018, 78 f. [juris Rn. 28]; aA Großkomm.UWG/Poelzig aaO § 10 Rn. 163; Loschelder in Festschrift Büscher, 2018, S. 513, 519) und ist in jeder Lage des Verfahrens - und damit auch in der Revisionsinstanz - von Amts wegen zu prüfen (vgl. BGH, Urteil vom 20. Dezember 2001 - I ZR 215/98, GRUR 2002, 715, 717 [juris Rn. 32] - Scanner-Werbung; Urteil vom 11. Dezember 2014 - I ZR 113/13, GRUR 2015, 694 Rn. 15 = WRP 2015, 856 - Bezugsquellen für Bachblüten).

    Die Ausübung von Befugnissen, die nicht den gesetzlich vorgesehenen, sondern anderen und rechtlich zu missbilligenden Zwecken dient, ist auch nach § 242 BGB missbräuchlich (vgl. BGHZ 172, 218 Rn. 12 mwN; KG, GRUR-RR 2018, 78 Rn. 21; Palandt/Grüneberg, BGB, 77. Aufl., § 242 Rn. 50).

  • OLG Düsseldorf, 04.07.2019 - 2 U 46/18

    Rücklastschriften für die Abwicklung von Telefon- und DSL-Verträgen

    Die Ausübung von Befugnissen, die nicht den gesetzlich vorgesehenen, sondern anderen und rechtlich zu missbilligenden Zwecken dient, ist auch nach § 242 BGB missbräuchlich (vgl. BGHZ 172, 218 Rn. 12 mwN; KG, GRUR-RR 2018, 78 Rn. 21; Palandt/Grüneberg, BGB, 77. Aufl., § 242 Rn. 50).
  • OLG Hamburg, 16.04.2020 - 15 U 124/19

    Irreführende Werbung: Nichtkenntlichmachen eines Affiliate-Verhältnisses bei

    In dieser Annahme ist der Antragstellerin zwar grundsätzlich zuzustimmen, jedenfalls dann, wenn es sich um einen eindeutig und rein werbenden Inhalt handelt, der schlichtweg keinen anderen Zweck als die Anpreisung der Waren des Advertisers haben kann - wie in den Werbe-E-Mails, die den zitierten Entscheidungen des KG Berlin (etwa GRUR-RR 2018, 78-81 - Spam-Krokodil) zu Grunde lagen.

    (vgl. KG Berlin, GRUR-RR 2018, 78-81, Rn. 47 - Spam-Krokodil).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht