Rechtsprechung
   KG, 07.02.2014 - 3 Ws (B) 14/14 - 162 Ss 4/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,25853
KG, 07.02.2014 - 3 Ws (B) 14/14 - 162 Ss 4/14 (https://dejure.org/2014,25853)
KG, Entscheidung vom 07.02.2014 - 3 Ws (B) 14/14 - 162 Ss 4/14 (https://dejure.org/2014,25853)
KG, Entscheidung vom 07. Februar 2014 - 3 Ws (B) 14/14 - 162 Ss 4/14 (https://dejure.org/2014,25853)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,25853) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • verkehrslexikon.de

    Fahrlässige Drogenrauschfahrt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Fahrlässiges Führen eines Kraftfahrzeugs unter Betäubungsmitteleinfluss (hier THC-Nachweiswert im Blut von 4,7 ng/ml); Bestimmung des Zeitpunkts des Cannabiskonsums durch Sachverständigengutachten bei wissenschaftlichen Einwänden gegen die Rückrechnungsmethode des Sachverständigen; Tatrichterliche Annahme der Fahrlässigkeit aufgrund eines Sachverständigengutachtens; Rechtliche Überprüfung der tatrichterlichen Beweiswürdigung im Hinblick auf die Annahme der Fahrlässigkeit der Tatbegehung; Anforderungen an die Urteilsdarlegungen im Falle eines auf einem Sachverständigengutachten basierenden Urteils; Feststellung von Gelegenheitskonsum von Cannabis bei einem THC-Carbonsäurewert von 99 ng/ml

  • rechtsportal.de

    Fahrlässiges Führen eines Kraftfahrzeugs unter Betäubungsmitteleinfluss (hier THC-Nachweiswert im Blut von 4,7 ng/ml)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Fahrlässiges Führen eines Kraftfahrzeugs unter Betäubungsmitteleinfluss (hier THC-Nachweiswert im Blut von 4,7 ng/ml); Bestimmung des Zeitpunkts des Cannabiskonsums durch Sachverständigengutachten bei wissenschaftlichen Einwänden gegen die Rückrechnungsmethode des Sachverständigen; Tatrichterliche Annahme der Fahrlässigkeit aufgrund eines Sachverständigengutachtens; Rechtliche Überprüfung der tatrichterlichen Beweiswürdigung im Hinblick auf die Annahme der Fahrlässigkeit der Tatbegehung; Anforderungen an die Urteilsdarlegungen im Falle eines auf einem Sachverständigengutachten basierenden Urteils; Feststellung von Gelegenheitskonsum von Cannabis bei einem THC-Carbonsäurewert von 99 ng/ml

  • Wolters Kluwer
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht