Rechtsprechung
   KG, 07.11.2005 - 24 W 143/05   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    Kostenverteilung im Innenverhältnis der Wohnungseigentümer

  • Deutsches Notarinstitut

    WEG § 16 Abs. 2
    Verteilung von Rechtsverfolgungskosten zwischen Wohnungseigentümern nach allgemei-nem Verteilungsschlüssel, nicht nach Kopfteilen (Divergenzvorlage an BGH)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WEG § 47; ZPO § 100; BGB § 426
    Kostenverteilung im Innenverhältnis der Wohnungseigentümer

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Umlage gerichtlicher und außergerichtlicher Kosten

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verteilung der einer Wohnungseigentümergemeinschaft rechtskräftig auferlegten gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten im Innenverhältnis; Anwendung des allgemeinen Verteilerschlüssels des § 16 Abs. 2 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) bei der Verteilung der Verfahrenskosten auf die Wohnungseigentümer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZM 2006, 112
  • NZM 2007, 384 (Ls.)
  • FGPrax 2006, 8
  • ZMR 2006, 153



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 15.03.2007 - V ZB 1/06  

    Umlegung von Verfahrenskosten auf die Wohnungseigentümer; Aufteilung von

    Es sieht sich daran durch den Beschluss des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 18. Oktober 2002 (ZMR 2003, 228) gehindert und hat die Sache deshalb mit Beschluss vom 7. November 2005 (ZMR 2006, 153) dem Bundesgerichtshof zur Entscheidung vorgelegt.
  • OLG Hamburg, 11.04.2007 - 2 Wx 2/07  

    Beschlussanfechtung im Wohnungseigentumsverfahren: Ungültigerklärung von

    Dabei kann vorliegend dahingestellt bleiben, ob die Verteilung der Anwaltskosten allein auf die Antragsgegner in analogen Anwendung des § 100 Abs. 1 ZPO nach Köpfen (so das OLG Düsseldorf ZMR 2003, 228 ff nach juris) oder entsprechend § 16 Abs. 2 WEG (so KG ZMR 2006, 153 f nach juris, das wegen dieser Frage die Sache dem BGH zur Entscheidung vorgelegt hat) vorzunehmen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht