Rechtsprechung
   KG, 08.06.2000 - 19 UF 6449/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,15770
KG, 08.06.2000 - 19 UF 6449/99 (https://dejure.org/2000,15770)
KG, Entscheidung vom 08.06.2000 - 19 UF 6449/99 (https://dejure.org/2000,15770)
KG, Entscheidung vom 08. Juni 2000 - 19 UF 6449/99 (https://dejure.org/2000,15770)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,15770) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Trennungsunterhalt durch einen getrennt lebenden Ehegatten; Umfang der ehelichen Lebensverhältnisse; Prägung der ehelichen Lebensverhältnisse durch Unterhaltslasten; Berücksichtigung der Geburt eines außerehelichen Kindes im Rahmen der ehelichen ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Trennungsunterhalt durch einen getrennt lebenden Ehegatten; Umfang der ehelichen Lebensverhältnisse; Prägung der ehelichen Lebensverhältnisse durch Unterhaltslasten; Berücksichtigung der Geburt eines außerehelichen Kindes im Rahmen der ehelichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • FamRZ 2001, 29
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Jena, 18.11.2005 - 1 WF 436/05

    Voraussetzungen und Umfang des Trennungsunterhalts bei Geburt eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Koblenz, 23.12.2004 - 7 UF 562/04

    Trennungsunterhalt: Bemessung bei Betreuung eines ehelichen und eines

    Diese für die Geburt eines nichtehelichen Kindes auf Seiten des Unterhaltspflichtigen entwickelte Rechtsprechung gilt gleichermaßen, wenn es sich - wie hier - um ein nicht von dem Ehepartner gezeugtes Kind der Unterhaltsberechtigten handelt (KG FamRZ 2001, 29); auch dieses Kind und die ihm gegenüber bestehende Verpflichtung zur Erbringung von Naturalunterhalt würde bei einer Wiederaufnahme der Lebensgemeinschaft die ehelichen Lebensverhältnisse prägen.
  • OLG Bremen, 19.02.2004 - 4 WF 10/04

    Rechtswirkungen eines Vaterschaftsanerkenntnisses - Verhältnis des

    Die Geburt des von einem anderen Mann stammenden Kindes in der Trennungszeit ist - wie auch die Geburt eines Kindes des Pflichtigen - (noch) den ehelichen Lebensverhältnissen zuzurechnen (KG FamRZ 2001, 29).
  • OLG Köln, 13.10.2005 - 12 UF 67/05

    Anspruch des Ehegatten auf Trennungsunterhalt bei Betreuung eines nicht vom

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht