Rechtsprechung
   KG, 09.10.2014 - 3 Ws (B) 507/14, 3 Ws (B) 507/14-122 Ss 147/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,34687
KG, 09.10.2014 - 3 Ws (B) 507/14, 3 Ws (B) 507/14-122 Ss 147/14 (https://dejure.org/2014,34687)
KG, Entscheidung vom 09.10.2014 - 3 Ws (B) 507/14, 3 Ws (B) 507/14-122 Ss 147/14 (https://dejure.org/2014,34687)
KG, Entscheidung vom 09. Januar 2014 - 3 Ws (B) 507/14, 3 Ws (B) 507/14-122 Ss 147/14 (https://dejure.org/2014,34687)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,34687) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Einwilligung in die Blutentnahme - Beweisverwertungsverbot?

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Leitsatz)

    Ein fast vergessenes Problem: Richtervorbehalt bei der Blutentnahme

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Einwilligung in die Blutentnahme durch Betroffenen

Besprechungen u.ä.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2015, 25
  • NZV 2015, 97
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • KG, 20.12.2016 - 121 Ss 163/16

    Anforderungen an die Rüge der Unverwertbarkeit des Ergebnisses einer Blutprobe;

    So legt die Revision nicht die durch die polizeilichen Zeugen gefertigte Dokumentation zur Belehrung über die Freiwilligkeit der Blutentnahme und die Einwilligung dar (vgl. KG NStZ-RR 2015, 25 f.).

    Aus der von ihr aufgegriffenen Senatsentscheidung vom 9. Oktober 2014 (NStZ-RR 2015, 25) ergibt sich, dass die Beanstandung der Verletzung des § 81a StPO - in aller Regel der Erhebung der Verfahrensrüge bedarf, die den ,,Wortlaut der durch die polizeilichen Zeugen gefertigten Dokumentation zur Belehrung über die Freiwilligkeit der Blutentnahme und die Einwilligung" wiedergeben muss: Dies versäumt die Revision.

  • VGH Bayern, 11.03.2016 - 11 CS 16.204

    Nichtvorlage des angeforderten medizinisch-psychologischen Gutachtens

    Auch die Alkoholisierung der Antragstellerin und ihre fehlende Unterschrift stehen der Wirksamkeit der Einwilligungserklärung nicht entgegen (vgl. KG Berlin, B.v. 9.10.2014 - 3 Ws (B) 507/14 u. a. - NZV 2015, 97 ff.).
  • VGH Bayern, 11.03.2016 - 11 CS 16.259

    Nichtbeibringung des MPU- Gutachtens auch bei Führen erlaubnisfreier Fahrzeuge

    Auch die Alkoholisierung des Antragstellers und seine fehlende Unterschrift stehen der Wirksamkeit der Einwilligungserklärung nicht entgegen (vgl. KG Berlin, B.v. 9.10.2014 - 3 Ws (B) 507/14 u. a. - NZV 2015, 97 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht