Rechtsprechung
   KG, 09.11.2017 - 23 U 67/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,57516
KG, 09.11.2017 - 23 U 67/15 (https://dejure.org/2017,57516)
KG, Entscheidung vom 09.11.2017 - 23 U 67/15 (https://dejure.org/2017,57516)
KG, Entscheidung vom 09. November 2017 - 23 U 67/15 (https://dejure.org/2017,57516)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,57516) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 16 Abs 3 GmbHG, § 40 GmbHG, § 46 Nr 8 GmbHG, § 52 GmbHG, § 53 Abs 2 GmbHG
    GmbH: Pflicht der Gesellschaft zur Verhinderung der Einreichung einer geänderten Gesellschafterliste zum Handelsregister nach entsprechender Untersagungsverfügung bzw. Einreichung einer Korrekturliste; Verletzung der Verhinderungspflicht und Unwirksamkeit eines ...

  • Deutsches Notarinstitut

    GmbHG §§ ... 16 Abs. 1 S. 1, 35, 46 Nr. 8, 53, 54 Die Umwandlung einer GmbH ohne Aufsichtsrat in eine GmbH mit Aufsichtsrat durch Gesellschafterbeschluss aufgrund einer Öffnungsklausel ist eine tiefgreifende Änderung der Gesellschaftsverfassung (Satzungsänderung) und unterliegt als solche den zwingenden Formvorschriften der §§ 53 und 54 GmbHG. (RNotZ-Leitsatz)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit der Abberufung des Geschäftsführers durch den Aufsichtsrat einer GmbH

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com

    Aufsichtsrat, Aufsichtsrat in der GmbH, Bei inhaltlichen Fehlern der Gesellschafterliste, Einberufungsmängel gemäß § 241 Nr. 1 AktG analog, Einziehungsbeschluss, Einziehungswirkung sofort mit Bekanntgabe des Beschlusses, fakultativer Aufsichtsrat, Gesellschafter als ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Wirksamkeit der Abberufung des Geschäftsführers durch den Aufsichtsrat einer GmbH

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Legitimationswirkung der Gesellschafterliste gegenüber der Gesellschaft sowie zur Errichtung eines Aufsichtsrats in der GmbH

  • cmshs-bloggt.de (Kurzinformation)

    Gesellschafterliste bei Streit um Einziehung von Geschäftsanteilen

Besprechungen u.ä.

  • fgvw.de (Entscheidungsbesprechung)

    Einreichung unrichtiger Gesellschafterlisten entgegen einstweiligen Anordnungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZG 2018, 660
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 02.07.2019 - II ZR 406/17

    Einreichen einer veränderten Gesellschafterliste zum Handelsregister und Aufnahme

    Das Berufungsgericht (KG, GmbHR 2018, 361) hat im Wesentlichen ausgeführt:.

    Die Änderung der Gesellschaftsverfassung durch die Errichtung eines mit Organkompetenzen ausgestatteten Aufsichtsrats sei stets eine materielle Satzungsänderung (vgl. KG, ZIP 2016, 673, 674; GmbHR 2018, 361; Schodder, EWiR 2018, 457, 458; Weiß, EWiR 2016, 267, 268; im Ergebnis ebenso Heckschen/Heidinger, Die GmbH in der Gestaltungs- und Beratungspraxis, 4. Aufl., Kap 4 Rn. 746).

    (3) Im Hinblick auf Transparenzdefizite vorgetragene Bedenken gegen die Einrichtung eines Aufsichtsrats auf der Grundlage einer Öffnungsklausel sind nicht durchgreifend (ebenso Priester, NZG 2016, 774, 776; Giedinghagen in Michalski/Heidinger/Leible/J. Schmidt, GmbHG, 3. Aufl., § 52 Rn. 7; aA Schodder, EWiR 2018, 457, 458; Weiß, EWiR 2016, 267, 268; Heckschen/Heidinger, Die GmbH in der Gestaltungs- und Beratungspraxis, 4. Aufl., Kap 4 Rn. 746).

  • BGH, 14.05.2019 - II ZR 299/17

    Unterfallen der Kompetenz der Gesellschafterversammlung zur Regelung der

    H.    J.    hatte mit seiner Feststellungsklage gegen den Abberufungsbeschluss vor dem Kammergericht zwar Erfolg, doch ist das Urteil noch nicht rechtskräftig (KG, GmbHR 2018, 361).

    Das Kammergericht hat in dem noch nicht rechtskräftig abgeschlossenen Verfahren die Abberufung des H.   J.     für unwirksam erachtet, weil der Aufsichtsrat bei der Klägerin nicht wirksam bestellt worden sei (KG, GmbHR 2018, 361, 365 f.).

  • KG, 10.12.2015 - 23 U 99/15

    Durchsetzung des Rechts auf Einreichung einer vom Verfügungskläger für richtig

    Die Berufung gegen dieses Urteil ist unter dem Aktenzeichen 23 U 67/15 anhängig.
  • KG, 18.12.2019 - 22 W 52/19

    Einberufung einer Gesellschafterversammlung durch einen nicht mehr im

    Gegen diesen ihr am 12. Juni 2018 zugestellten Beschluss hat die Beteiligte zu 1), vertreten durch den neu bestellten Geschäftsführer, mit einem am 12. Juli 2018 eingegangenen Schriftsatz mit dem Hinweis Beschwerde eingelegt, dass Herr W S sehr wohl noch Geschäftsführer sei, wie sich aus den Urteilen des Kammergerichts vom 9. November 2017, Az.: 23 U 67/15, und vom 7. Juni 2018, Az.: 23 W 8/18, sowie den Urteilen des Landgerichts Berlin vom 8. Januar 2018, Az.: 95 O 99/17, vom 1. März 2018, Az.: 94 O 4/18, und 26. März 2018, Az.: 90 O 3/18, ergebe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht