Rechtsprechung
   KG, 11.02.2005 - 7 U 252/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,3287
KG, 11.02.2005 - 7 U 252/03 (https://dejure.org/2005,3287)
KG, Entscheidung vom 11.02.2005 - 7 U 252/03 (https://dejure.org/2005,3287)
KG, Entscheidung vom 11. Februar 2005 - 7 U 252/03 (https://dejure.org/2005,3287)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3287) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242
    Zur Darlegung und zum Beweis des nicht Verschulden an einer Fristüberschreitung durch den Schuldner

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Haftungsausschluss für Mangelfolgeschäden?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Aktuelle Rechtsprechung - Haftungsvorwürfe erfolgreich abwehren!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verschulden an einer Fristüberschreitung; Darlegungsfrist des Schuldners; Mitgliedschaft in der Architektengesellschaft; Verspätete Herstellung der Bezugsfähigkeit

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftungsausschluss für Mangelfolgeschäden bei leichter Fahrlässigkeit? (IBR 2005, 547)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Bedeutung der Hochhaus-Richtlinie? Entfällt Schaden bei Kürzung des Unternehmerwerklohnes? (IBR 2005, 607)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZfBR 2007, 48 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 15.04.2008 - 7 U 90/07

    Bauleitung unterliegt dem Werkvertragsrecht!

    Gegen Kausalität und Adäquanz bestünden keine Bedenken, da der Schaden der Klägerin, der in den Verurteilungen (Az. 7 U 267/03, Az. 7 U 252/03, 7 U 253/03, 7 U 251/03) bestehe, auf die Pflichtverletzungen des Beklagten beruhe.

    a) Ersatzfähig sind neben den Schadensersatzforderungen der D? I????? GmbH & Co. "B??? M?? " KG nebst Zinsen auch die durch die Vorprozesse mit den zweitinstanzlichen Aktenzeichen 27 U 267/03, 7 U 252/03, 7 U 253/03 und 7 U 251/03 in beiden Instanzen entstandenen Gerichts- und Anwaltskosten.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht