Rechtsprechung
   KG, 11.02.2010 - 2 AR 67/03, 1 Ws 212/08, (526) 2 StB Js 3/03 KLs (2/05)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,17300
KG, 11.02.2010 - 2 AR 67/03, 1 Ws 212/08, (526) 2 StB Js 3/03 KLs (2/05) (https://dejure.org/2010,17300)
KG, Entscheidung vom 11.02.2010 - 2 AR 67/03, 1 Ws 212/08, (526) 2 StB Js 3/03 KLs (2/05) (https://dejure.org/2010,17300)
KG, Entscheidung vom 11. Februar 2010 - 2 AR 67/03, 1 Ws 212/08, (526) 2 StB Js 3/03 KLs (2/05) (https://dejure.org/2010,17300)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,17300) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ausweisung einmaliger Mietgarantiegebühren zu Beginn einer mehrjährigen Vertragslaufzeit als Ertrag in der Handelsbilanz einer Kapitalgesellschaft im Jahr der Vereinnahmung; Unterlassen einer Bildung passiver Rechnungsabgrenzungsposten als unrichtige Darstellung der ...

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Gesellschaftsrecht, Jahresabschluss, Kapitalgesellschaft

  • Jurion (Kurzinformation)

    Kein Hauptverfahren vor dem LG Berlin wegen des Vorwurfs unrichtiger Bilanzangaben im "Bankgesellschaftskomplex"

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2010, 1447
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 16.05.2017 - 1 StR 306/16

    Betrug (Vermögenschaden: Prinzip der Gesamtsaldierung, Ermittlung des Werts von

    (b) Da jedenfalls die Verbuchung in die Kapitalrücklage schlechthin unvertretbar war (vgl. hierzu Beck BilKomm/Grottel/H. Hoffmann, 10. Aufl., HGB § 331 Rn. 5; KG Berlin, Beschluss vom 11. Februar 2010 - 1 Ws 212/08, Rn. 6, wistra 2010, 235), braucht der Senat nicht zu entscheiden, ob - wie das Landgericht meint - ein Ausweis der Zahlungen als Fremdkapital (Verbindlichkeit) hätte erfolgen müssen oder der Ausweis eines Sonderpostens zwischen Eigen- und Fremdkapital den Rechnungslegungsnormen und den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung entsprochen hätte.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht