Rechtsprechung
   KG, 12.10.2006 - 1 AR 1018/06 - 5 Ws 482/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,29429
KG, 12.10.2006 - 1 AR 1018/06 - 5 Ws 482/06 (https://dejure.org/2006,29429)
KG, Entscheidung vom 12.10.2006 - 1 AR 1018/06 - 5 Ws 482/06 (https://dejure.org/2006,29429)
KG, Entscheidung vom 12. Januar 2006 - 1 AR 1018/06 - 5 Ws 482/06 (https://dejure.org/2006,29429)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,29429) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vollzugslockerungen als Voraussetzung für eine bedingte Entlassung; Erforderlichkeit von Vollzugslockerungen bei einer Neigung des Verurteilten zu krimineller Energie ; Notwendigkeit der Berücksichtigung des Sicherheitsinteresses der Allgemeinheit; Anforderungen an die ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ 2007, 706
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 19.04.2018 - StB 3/18

    Aussetzung der Vollstreckung des Restes einer zeitigen Freiheitsstrafe zur

    Die kaum jemals zu erlangende Gewissheit, dass der Verurteilte dauerhaft keine Straftaten mehr begehen wird, ist im Übrigen selbst bei lebenslanger Freiheitsstrafe keine Voraussetzung für die Reststrafenaussetzung (vgl. BVerfG, Kammerbeschluss vom 22. März 1998 - 2 BvR 77/97, NStZ 1998, 373, 374; KG, Beschluss vom 12. Oktober 2006 - 1 AR 1018/06 - 5 Ws 482/06, juris Rn. 15); ein vertretbares Restrisiko ist daher auch im vorliegenden Fall hinzunehmen.
  • KG, 20.11.2007 - 2 Ws 505/07

    Strafrestaussetzung: Negative Legalprognose für einen Erstverbüßer wegen Begehung

    Ob er diese Schwäche überwunden hat, kann nur unter Lockerungsbedingungen, vor allem im Freigang, erprobt werden (vgl. Senat a.a.O. und Beschluß vom 12. Oktober 2006 - 5 Ws 482/06 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht