Rechtsprechung
   KG, 13.12.2007 - 19 U 33/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,19404
KG, 13.12.2007 - 19 U 33/07 (https://dejure.org/2007,19404)
KG, Entscheidung vom 13.12.2007 - 19 U 33/07 (https://dejure.org/2007,19404)
KG, Entscheidung vom 13. Dezember 2007 - 19 U 33/07 (https://dejure.org/2007,19404)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,19404) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 426 Abs. 1; BGB § 745 Abs. 2
    Ausgleichsansprüche unter Ehegatten hinsichtlich einer im gemeinsamen Eigentum stehenden Eigentumswohnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ausgleichsansprüche unter Ehegatten hinsichtlich einer im gemeinsamen Eigentum stehenden Eigentumswohnung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2008, 2034
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Brandenburg, 27.07.2011 - 13 U 133/09

    Nutzungsentschädigung nach Auszug eines Ehepartners aus der gemeinsamen Wohnung

    Bei Inanspruchnahme gemäß § 426 Abs. 1 BGB kann jedoch der andere, den gemeinschaftlichen Gegenstand nicht nutzende Teilhaber gegenüber einem Ausgleichsanspruch des den Kredit allein tilgenden Teilhabers gemäß §§ 745 Abs. 2 und 3 BGB die Zahlung einer Nutzungsvergütung oder die alleinige Bedienung der Hauslasten verlangen (BGH, ebd.; KG FamRZ 08, 2034).

    Dies ergibt sich bereits daraus, dass der andere, die Ehewohnung nicht nutzende Ehegatte gegenüber einem Ausgleichsanspruch des den Kredit allein tilgenden Ehegatten gemäß §§ 745 Abs. 2 und 3 BGB die Zahlung einer Nutzungsvergütung oder die alleinige Bedienung der Hauslasten verlangen kann (BGH, ebd.; KG FamRZ 08, 2034).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht