Rechtsprechung
   KG, 14.01.2013 - (4) 151 AuslA 165/12 (313/12), (4) 151 Ausl A 165/12 (313/12)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,3033
KG, 14.01.2013 - (4) 151 AuslA 165/12 (313/12), (4) 151 Ausl A 165/12 (313/12) (https://dejure.org/2013,3033)
KG, Entscheidung vom 14.01.2013 - (4) 151 AuslA 165/12 (313/12), (4) 151 Ausl A 165/12 (313/12) (https://dejure.org/2013,3033)
KG, Entscheidung vom 14. Januar 2013 - (4) 151 AuslA 165/12 (313/12), (4) 151 Ausl A 165/12 (313/12) (https://dejure.org/2013,3033)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,3033) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 34 IRG, § 83c Abs 3 S 2 IRG
    Haft zur Durchführung der Auslieferung; zum unmittelbaren Bevorstehen der Auslieferung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    IRG § 34; IRG § 83c Abs. 3
    Haft zur Durchführung der Auslieferung; Begriff des unmittelbaren Bevorstehens der Auslieferung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Verhaftung eines Verfolgten bei unzureichender Feststellbarkeit des unmittelbaren Bevorstehens der ersuchten Auslieferung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2013, 212 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • KG, 23.04.2019 - 4 AuslA 37/19

    Dauer der Durchführungshaft

    Es ist ausreichend, die Haftanordnung - wie geschehen - mit der Maßgabe auszusprechen, dass eine Verhaftung des Verfolgten erst zulässig ist, wenn die Übergabe im Sinne eines unmittelbaren Bevorstehens der Auslieferung gesichert ist (vgl. OLG Koblenz, Beschluss vom 15. Januar 2007 - [1] Ausl - III - 45/07 -, juris; Senat, Beschluss vom 14. Januar 2013 - [4] 151 AuslA 165/12 [313/12] -, juris = NStZ-RR 2013, 212 [LS]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht