Rechtsprechung
   KG, 15.12.2008 - (4) 1 Ss 316/08 (173/08)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,10562
KG, 15.12.2008 - (4) 1 Ss 316/08 (173/08) (https://dejure.org/2008,10562)
KG, Entscheidung vom 15.12.2008 - (4) 1 Ss 316/08 (173/08) (https://dejure.org/2008,10562)
KG, Entscheidung vom 15. Dezember 2008 - (4) 1 Ss 316/08 (173/08) (https://dejure.org/2008,10562)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10562) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Voraussetzung für Strafanzeige wg. Hausfriedensbruchs; Untermieter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Strafantragsberechtigung bei Hausfriedensbruch

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit eines wegen Hausfriedensbruchs gestellten Strafantrags eines Vermieters gegen einen sich gegen eine Zwangsräumung zur Wehr setzenden Untermieter bei fehlender gerichtlicher Klärung der Räumung durch den Vermieter; Ende des Hausrechts eines Untermieters erst im Zeitpunkt der Erlangung des unmittelbaren Besitzes am Mietgegenstand durch den Vermieter aufgrund eines entsprechenden Räumungstitels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2010, 22
  • NStZ 2010, 34
  • NZM 2009, 781



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • KG, 03.08.2015 - 161 Ss 160/15

    Hausfriedensbruch: Strafantragsberechtigung bei Vermietung

    Bei privaten Räumen ist Inhaber des Hausrechts stets der unmittelbarer Besitzer, der nicht der Eigentümer zu sein braucht, solange er die Sachherrschaft rechtmäßig begründet hat (vgl. RGSt 36, 322-323; KG NStZ 2010, 34-35; OLG Hamburg NStZ 2007, 38-39; Sternberg-Lieben in Schönke/Schröder, StGB 29. Aufl., § 123 Rdn. 16; Schäfer in MünchKomm, StGB 2. Aufl., § 123 Rdn. 35).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht