Rechtsprechung
   KG, 17.06.2011 - 2 Ws 219/11 - 1 AR 736/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,9291
KG, 17.06.2011 - 2 Ws 219/11 - 1 AR 736/11 (https://dejure.org/2011,9291)
KG, Entscheidung vom 17.06.2011 - 2 Ws 219/11 - 1 AR 736/11 (https://dejure.org/2011,9291)
KG, Entscheidung vom 17. Juni 2011 - 2 Ws 219/11 - 1 AR 736/11 (https://dejure.org/2011,9291)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,9291) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 112; StPO § 116; StPO § 123; StPO § 451
    Fortbestehen eines nicht vollzogenen Haftbefehls nach Eintritt der Rechtskraft des Urteils

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Fortbestehen eines nicht vollzogenen Haftbefehls nach Eintritt der Rechtskraft des Urteils

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NStZ 2012, 230
  • StV 2011, 740
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 24.06.2015 - 5 Ws 78/15

    Strafverfahren: Teilnahme der Erklärung der Berufungsrücknahme an der Beweiskraft

    Der Hinweis des Angeklagten, der Haftbefehl wäre ohnehin mit der Rechtskraft des Urteils gegenstandslos geworden, verkennt, dass die Inhaftierung ohne den vor der Berufungsrücknahme ergangenen Haftverschonungsbeschluss im Falle des Eintritts der Rechtskraft ohne Unterbrechung aufgrund des Urteils fortgesetzt worden wäre, weil mit Eintritt der Rechtskraft die Untersuchungshaft unmittelbar in Strafhaft übergeht (vgl. BGH, Beschluss vom 28. August 1991 - 2 ARs 366/91 - juris Rz. 3; KG, Beschluss vom 17. Juni 2011 - 2 Ws 219/11 - juris Rz. 12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht