Rechtsprechung
   KG, 18.08.2006 - 5 W 190/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,3569
KG, 18.08.2006 - 5 W 190/06 (https://dejure.org/2006,3569)
KG, Entscheidung vom 18.08.2006 - 5 W 190/06 (https://dejure.org/2006,3569)
KG, Entscheidung vom 18. August 2006 - 5 W 190/06 (https://dejure.org/2006,3569)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,3569) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Untersagung einer Werbung im Rahmen eines sog. Schlüsselwort-Werbeauftrages ("Keyword-Advertising") über einen Internet-Suchmaschinendienst; Anforderungen an die kennzeichenrechtliche Verwendung eines Kennzeichens als Werbung; Aus Firmenbezeichnungen, Markenwörtern oder ...

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Google AdWords-Inserent haftet nicht für Anzeigen auf rechtswidriger Domain

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2007, 68
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Schleswig, 22.03.2017 - 6 U 29/15

    Google-Adword-Kampagne: Weitreichende Haftung des Werbenden als "Störer"

    Verletzer einer Unterlassungspflicht ist lediglich derjenige, der durch seine eigene Handlung unmittelbar als Normadressat den objektiven Tatbestand der Verletzungshandlung adäquat kausal verwirklicht (KG GRUR-RR 2007, 68, 70 m.w.N.; Hacker in: Ströbele/Hacker, Markengesetz, 11. Auflage, § 14 Rn. 383 m.w.N., § 15 Rn. 97).
  • OLG Frankfurt, 27.03.2014 - 6 U 243/13

    Verfügungsgrund bei Schutzrechtsverletzungen, insbesondere Zurechnung der

    Das würde zu einer Doppelidentität mit der Verfügungsmarke "X1" führen, da Abweichungen in der Groß- und Kleinschreibung für den Verkehr jedenfalls bei der Werbung im Internet keine Rolle spielen und weil dieses Zeichen zur Kennzeichnung der eigenen Dienstleistungen verwendet wird (vgl. EuGH GRUR 2010, 451, Tz. 25 - Bergspechte; KG GRUR-RR 2007, 68 - Keyword Advertising).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht