Rechtsprechung
   KG, 18.10.2011 - 2 Ws 566/10 - 1 AR 1015/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,7957
KG, 18.10.2011 - 2 Ws 566/10 - 1 AR 1015/10 (https://dejure.org/2011,7957)
KG, Entscheidung vom 18.10.2011 - 2 Ws 566/10 - 1 AR 1015/10 (https://dejure.org/2011,7957)
KG, Entscheidung vom 18. Januar 2011 - 2 Ws 566/10 - 1 AR 1015/10 (https://dejure.org/2011,7957)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,7957) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 66 StGB, § 67d Abs 3 StGB
    Nachträgliche Unterbringung in der Sicherungsverwahrung bei Altfällen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 66; StGB § 67d Abs. 3
    Erledigterklärung der Sicherungsverwahrung mangels Feststellbarkeit einer psychischen Störung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erledigterklärung der Sicherungsverwahrung mangels Feststellbarkeit einer psychischen Störung; Voraussetzungen für die Haftentlassung eines in Sicherungsverwahrung befindlichen Straftäters nach Ablauf der Höchstdauer von zehn Jahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 14.01.2014 - 2 Ws 284/13

    Fortdauer der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung: Absehen von der

    Diese Begriffsdefinition, bei der eine dissoziale Persönlichkeitsstörung auch ohne Vorliegen der Voraussetzungen der §§ 20, 21 StGB als "psychische Störung" (und damit als Grundlage der Unterbringung in der Sicherungsverwahrung) eingeordnet wurde, prägt auch die gesamte bislang dazu ergangene obergerichtliche Rechtsprechung der Fachgerichte (vgl. BGHSt 56, 254; Senat Die Justiz 2012, 445 und Beschluss vom 06.12.1011 - 2 Ws 332/10; KG, Beschlüsse vom 18.10.2011 - 2 Ws 566/10, und vom 19.10.2011 - 2 Ws 150/11, jeweils bei juris; OLG Saarbrücken StV 2012, 31; OLG Köln OLGSt ThUG § 1 Nr. 5; OLG Frankfurt, Beschluss vom 13.3.2012 - 3 Ws 33/12, bei juris; OLG Nürnberg OLGSt ThUG § 1 Nr. 3; OLG Schleswig SchlHA 2012, 312).
  • VerfGH Sachsen, 25.02.2014 - 28-IV-13
    Dieser Beschluss wurde auf die sofortige Beschwerde des Beschwerdeführers hin vom Oberlandesgericht Dresden mit Beschluss vom 2. Dezember 2010 (2 Ws 566/10) aufgehoben; die Strafvollstreckungskammer habe das Recht des Beschwerdeführers auf Hinzuziehung eines Verteidigers zur mündlichen Anhörung verletzt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht