Rechtsprechung
   KG, 22.05.1981 - 5 U 2295/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1981,2998
KG, 22.05.1981 - 5 U 2295/81 (https://dejure.org/1981,2998)
KG, Entscheidung vom 22.05.1981 - 5 U 2295/81 (https://dejure.org/1981,2998)
KG, Entscheidung vom 22. Mai 1981 - 5 U 2295/81 (https://dejure.org/1981,2998)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,2998) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Annahme eines Werkes der bildenden Kunst bei einer Totenmaske; Glaubhaftmachung der Urhebereigenschaft einer Totenmaske; Anforderungen an die Veröffentlichung eines Werkes der bildenden Kunst; Anspruch auf Herausgabe eines Werkes der bildenden Kunst auf Grund ...

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Totenmaske I

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 4, 12 Abs. 1, 15 Abs. 1 Nr. 3, 18, 60 UrhG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR 1981, 742
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 21.02.2019 - I ZR 98/17

    Zur Zulässigkeit der Entfernung von Kunstinstallationen in einem Museum

    aa) Unter Hinweis darauf, dass § 14 UrhG das Interesse des Urhebers am Fortbestand des unverfälschten Werks, nicht aber das Interesse des Urhebers an der Existenz des Werks als solchem schütze, wird die Anwendung dieser Vorschrift auf die Vernichtung des Werks vielfach verneint (vgl. KG, GRUR 1981, 742; OLG Schleswig, ZUM 2006, 426, 427 [juris Rn. 9]; LG München I, FuR 1982, 510, 513; LG Hamburg, GRUR 2005, 672, 674 [juris Rn. 33]; Bullinger in Wandtke/Bullinger, Urheberrecht, 4. Aufl., § 14 UrhG Rn. 22 bis 24; Dietz/Peukert in Schricker/Loewenheim aaO § 14 UrhG Rn. 21; Dustmann in Fromm/Nordemann, Urheberrecht, 12. Aufl., § 14 UrhG Rn. 32 f.; B. Goldmann, GRUR 2005, 639, 643).
  • BGH, 21.02.2019 - I ZR 15/18

    Zur Zulässigkeit der Vernichtung einer Kunstinstallation durch den Gebäudeinhaber

    aa) Unter Hinweis darauf, dass § 14 UrhG das Interesse des Urhebers am Fortbestand des unverfälschten Werks, nicht aber das Interesse des Urhebers an der Existenz des Werks als solchem schütze, wird die Anwendung dieser Vorschrift auf die Vernichtung des Werks vielfach verneint (vgl. KG, GRUR 1981, 742; OLG Schleswig, ZUM 2006, 426, 427 [juris Rn. 9]; LG München I, FuR 1982, 510, 513; LG Hamburg, GRUR 2005, 672, 674 [juris Rn. 33]; Bullinger in Wandtke/Bullinger, Urheberrecht, 4. Aufl., § 14 UrhG Rn. 22 bis 24; Dietz/Peukert in Schricker/Loewenheim aaO § 14 UrhG Rn. 21; Dustmann in Fromm/Nordemann, Urheberrecht, 12. Aufl., § 14 UrhG Rn. 32 f.; B. Goldmann, GRUR 2005, 639, 643).
  • BGH, 21.02.2019 - I ZR 99/17

    Zur Zulässigkeit der Entfernung von Kunstinstallationen in einem Museum

    aa) Unter Hinweis darauf, dass § 14 UrhG das Interesse des Urhebers am Fortbestand des unverfälschten Werks, nicht aber das Interesse des Urhebers an der Existenz des Werks als solchem schütze, wird die Anwendung dieser Vorschrift auf die Vernichtung des Werks vielfach verneint (vgl. KG, GRUR 1981, 742; OLG Schleswig, ZUM 2006, 426, 427 [juris Rn. 9]; LG München I, FuR 1982, 510, 513; LG Hamburg, GRUR 2005, 672, 674 [juris Rn. 33]; Bullinger in Wandtke/Bullinger, Urheberrecht, 4. Aufl., § 14 UrhG Rn. 22 bis 24; Dietz/Peukert in Schricker/Loewenheim aaO § 14 UrhG Rn. 21; Dustmann in Fromm/Nordemann, Urheberrecht, 12. Aufl., § 14 UrhG Rn. 32 f.; B. Goldmann, GRUR 2005, 639, 643).
  • OLG Karlsruhe, 26.04.2017 - 6 U 92/15

    Museumsumbau: "Permanente Rauminstallation" darf demontiert werden!

    Teilweise wird unter Hinweis auf ein obiter dictum in der Rechtsprechung des Reichsgerichts (RGZ 79, 397, 401 - Felseneiland mit Sirenen) diese Frage verneint (LG Hamburg, GRUR 2005, 672, 674 - Astra-Hochhaus; KG, GRUR 1981, 742, 743 - Totenmaske; LG München I, FuR 1982, 510, 513 - Hajek/ADAC).
  • OLG Karlsruhe, 26.04.2017 - 6 U 207/15

    Abwägung des Eigentumsrechts und des Urheberrechts des vom Eigentümer

    Teilweise wird unter Hinweis auf ein obiter dictum in der Rechtsprechung des Reichsgerichts (RGZ 79, 397, 401 - Felseneiland mit Sirenen) diese Frage verneint (LG Hamburg, GRUR 2005, 672, 674 - Astra-Hochhaus; KG, GRUR 1981, 742, 743 - Totenmaske; LG München I, FuR 1982, 510, 513 - Hajek/ADAC).
  • LG Stuttgart, 20.05.2010 - 17 O 42/10

    Teilabriss des Stuttgarter HBf zulässig

    Das Urheberrecht hat den Interessenwiderstreit zwischen Urheber und Eigentümer nicht durchgehend so gelöst, dass die Interessen des Urhebers immer vorgehen oder die Eigentümerinteressen nur dann beachtlich sind, wenn sie besonderes Gewicht haben (KG, GRUR 1981, 742, 743).
  • KG, 08.02.1983 - 5 U 376/82

    Einordnung einer Totenmaske nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) ; Voraussetzungen

    Der Kläger hat zunächst versucht, im Wege der einstweiligen Verfügung in dem Verfahren 16 O 196/81/5 U 2295/81 die zeitweilige Herausgabe der Totenmaske zu erwirken, um diese in einer Ausstellung "Das Bildnis des Menschen im Werk von A. B." in den Geschäftsräumen der B. v. L. - S. GmbH in Berlin 15, M. 4, vom 23. Mai bis 15. September 1981 der Öffentlichkeit zugänglich machen zu können.

    Auf das Urteil des Landgerichts Berlin vom 5. Mai 1981 - 16 O 196/81 - und das die Berufung zurückweisende Urteil des erkennenden Senats vom 22. Mai 1981 - 5 U 2295/81 - wird verwiesen.

    Wie der Senat bereits in seinem im Verfahren der einstweiligen Verfügung - 5 U 2295/81 - am 22. Mai 1981 verkündeten Urteil ausgeführt hat, ist insbesondere der Bronzeabguß der Totenmaske eine persönliche geistige Schöpfung des Klägers im Sinne von § 2 Abs. 2 UrhG .

  • LG Leipzig, 24.04.2012 - 5 O 3308/10

    Klage des Urhebers im Verfahren "Kulturpalast" abgewiesen

    Ob vor einer solchen Komplettvernichtung ein urheberrechtlicher Schutz besteht ist streitig (verneinend: LG Hamburg, GRUR 2005, 672 - Astra-Hochhaus; KG GRUR 1981, 742 - Totenmaske I; LG München 510 - Hajek; bejahend: Schricker/Dietz, UrhG , § 14 Rn. 38; Fromm/Nordemann/Hertin, UrhG , § 14 Rn. 18 ; Dreier/Schulze/Schulze, UrhG , § 14 Rn. 27 m.w.N.).
  • OLG München, 13.04.1989 - 29 U 1558/88

    Rechtliche Qualifizierung von behördlichen Informationen und Beratungen;

    In der angeführten Entscheidung (KG in GRUR 1981, 742) heißt es, daß "schöpferische Einflüsse nicht zu verkennen sind", ohne daß diese im einzelnen geschildert werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht