Rechtsprechung
   KG, 22.10.1997 - 3 UF 1976/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,3977
KG, 22.10.1997 - 3 UF 1976/97 (https://dejure.org/1997,3977)
KG, Entscheidung vom 22.10.1997 - 3 UF 1976/97 (https://dejure.org/1997,3977)
KG, Entscheidung vom 22. Januar 1997 - 3 UF 1976/97 (https://dejure.org/1997,3977)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,3977) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Hinderung an der Einlegung eines Rechtsmittels wegen Mittellosigkeit; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; Vorlage eines Vordrucks für die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse; Befreiung des minderjährigen unverheirateten Kindes vom ...

  • rechtsportal.de

    Hinderung an der Einlegung eines Rechtsmittels wegen Mittellosigkeit; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; Vorlage eines Vordrucks für die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse; Befreiung des minderjährigen unverheirateten Kindes vom ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW 1998, 2062
  • FamRZ 1998, 378
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamm, 24.03.2014 - 12 WF 11/14

    Zulässigkeit der Beistandschaft des Jugendamts im vereinfachten Verfahren auf

    Nicht ausgeschlossen soll die gerichtliche Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen sein, die der Beistand im Namen des Kindes geltend mache (KG Berlin, FamRZ 1998, 378; OLG Stuttgart, JAmt 2007, 40).
  • OLG Stuttgart, 09.10.2006 - 17 UF 182/06

    Beistandschaft für ein Kind getrennt lebender Eltern mit gemeinsamer Sorge:

    Diese Vorschrift soll nur verhindern, dass das Kind in einem derartigen Rechtsstreit gerade durch den die Obhut innehabenden Elternteil gegen seinen Ehegatten vertreten wird, also das Kind am Rechtsstreit der Eltern "als durch einen Elternteil vertretene Partei" teilnimmt (KG Berlin, FamRZ 1998, 378).
  • OLG Stuttgart, 09.10.2006 - 10 UF 182/06

    Berechtigung eines Elternteils zur Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen gegen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht