Rechtsprechung
   KG, 22.10.2012 - 2 Ws 469/12 - 141 AR 536/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,37328
KG, 22.10.2012 - 2 Ws 469/12 - 141 AR 536/12 (https://dejure.org/2012,37328)
KG, Entscheidung vom 22.10.2012 - 2 Ws 469/12 - 141 AR 536/12 (https://dejure.org/2012,37328)
KG, Entscheidung vom 22. Januar 2012 - 2 Ws 469/12 - 141 AR 536/12 (https://dejure.org/2012,37328)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,37328) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Burhoff online

    Bewährungswiderruf, Weisungsverstoß, Führungsaufsicht, Strafaussetzung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Qualifizierung eines Bewährungswiderrufs als Strafe für einen Weisungsverstoß

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 67g Abs. 1 S. 1 Nr. 2
    Qualifizierung eines Bewährungswiderrufs als Strafe für einen Weisungsverstoß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Karlsruhe, 25.06.2018 - 2 Ws 156/18

    Maßregelvollstreckung: Widerruf der Aussetzung einer Unterbringung im

    Das Widerrufsgericht hat eine erneute Prognose zu stellen, wobei konkrete und objektivierbare Anhaltspunkte dafür dargelegt werden müssen, dass und warum der Weisungsverstoß Anlass zu der Besorgnis gibt, der Beschwerdeführer werde weitere Straftaten begehen (KG Berlin StRR 2013, 155 mwN).
  • KG, 22.07.2019 - 5 Ws 120/19

    Voraussetzungen des Widerrufs nach § 67g Abs. 2 StGB

    Die im Hinblick auf die potentiell lebenslange Dauer der Unterbringung nach § 63 StGB zu stellenden erhöhten Anforderungen an die Sachaufklärung gelten auch bei der Entscheidung über den Widerruf ihrer Aussetzung zur Bewährung (vgl. OLG Karlsruhe, a.a.O. - juris Rdn. 12; KG, Beschlüsse vom 22. Oktober 2012 - 2 Ws 469/12 - juris Rdn. 17 und vom 11. Januar 2008 - 2 Ws 772/07 - juris Rdn. 29).
  • KG, 26.09.2018 - 5 Ws 148/18

    Materiell- und verfahrensrechtliche Anforderungen an einen Widerruf der

    Der Widerruf der Aussetzung der Unterbringung setzt danach voraus, dass die Weisungsverstöße dem Gewicht der Maßregel entsprechend symptomatisch für den Hang zur Begehung erheblicher rechtswidriger Taten sind (KG, Beschluss vom 22. Oktober 2012 - 2 Ws 469/12 -, juris Rdnr. 14 m.w.N.).
  • KG, 22.07.2020 - 5 Ws 120/19
    Die im Hinblick auf die potentiell lebenslange Dauer der Unterbringung nach § 63 StGB zu stellenden erhöhten Anforderungen an die Sachaufklärung gelten auch bei der Entscheidung über den Widerruf ihrer Aussetzung zur Bewährung (vgl. OLG Karlsruhe, a.a.O. - juris Rdn. 12; KG, Beschlüsse vom 22. Oktober 2012 - 2 Ws 469/12 - juris Rdn. 17 und vom 11. Januar 2008 - 2 Ws 772/07 - juris Rdn. 29).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht