Rechtsprechung
   KG, 24.01.2002 - 12 U 3217/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,7340
KG, 24.01.2002 - 12 U 3217/00 (https://dejure.org/2002,7340)
KG, Entscheidung vom 24.01.2002 - 12 U 3217/00 (https://dejure.org/2002,7340)
KG, Entscheidung vom 24. Januar 2002 - 12 U 3217/00 (https://dejure.org/2002,7340)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,7340) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    BGB § 823; ; BGB § ... 823 Abs. 1; ; BGB § 823 Abs. 2; ; StVO § 1; ; StVO § 3 Abs. 1 Satz 2; ; VVG § 61; ; VVG § 67; ; ZPO § 91 Abs. 1; ; ZPO § 138 Abs. 4; ; ZPO § 543 Abs. 1 Nr. 1; ; ZPO § 543 Abs. 2 n. F.; ; ZPO § 708 Nr. 10; ; ZPO § 713; ; EGZPO § 26 Nr. 7

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823; ZPO § 286
    Anscheinsbeweis und Fahrlässigkeit bei Gefährdung Dritter durch Abkommen von der Fahrbahn

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beachtung der erforderlichen Sorgfalt ; Winterglätte auf Fahrbahn; Tier auf der Fahrbahn ; Möglichkeit eines rechtzeitigen Ausweichens; Leben und Gesundheit von Menschen gegenüber dem Leben eines Tieres vorrangig ; Gefährdung für Sachwerte, Leben und Gesundheit der ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2003, 91
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Bad Segeberg, 14.02.2013 - 17 C 219/12

    Anscheinsbeweis hinsichtlich einer fehlenden Eigensicherung eines Fahrgastes bei

    Soweit die Klägerin sich darauf beruft, dass fahrlässig handele, wer durch ein Fahrmanöver als Reaktion auf ein Tier einen erheblichen Sachschaden und die Verletzung oder gar Tötung von Menschen riskiere (vgl. KG, Urt. v. 24.01.2002 - 12 U 3217/00, NZV 2003, 91 f.), betrifft dies allenfalls "kleine Tiere", nicht aber größere Tiere, etwa einen Rehbock (vgl. OLG Naumburg, Urt. v. 27.01.2003 - 1 U 101/02, NJW-RR 2003, 676 f.; AG Kiel, Urt. v. 04.08.2000 - 106 C 432/99, VRS 100, 167 ff.: Schäferhund).
  • KG, 10.09.2009 - 12 U 216/08

    Haftungsverteilung bei Kollision eines verbotenerweise links abbiegenden

    Es bleibt dem Linksabbieger jedoch unbenommen, diesen Anscheinsbeweis zu erschüttern oder zu entkräften durch unstreitige oder bewiesene Tatsachen, die einen atypischen Verlauf möglich gemacht haben können (vgl. KG VRS 104, 5 ; Hentschel, Straßenverkehrsrecht, 40. Aufl., Einleitung, Rn 157a m.w.N.).
  • OLG Brandenburg, 13.02.2020 - 12 U 54/19

    Schadensersatzanspruch nach einem Verkehrsunfall

    Die bloße gedankliche Möglichkeit eines anderen Geschehensablaufes reicht für die Entkräftung des Anscheinsbeweises nicht aus (vgl. KG VRS 104, 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht