Rechtsprechung
   KG, 25.09.2013 - 28 U 36/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,58910
KG, 25.09.2013 - 28 U 36/12 (https://dejure.org/2013,58910)
KG, Entscheidung vom 25.09.2013 - 28 U 36/12 (https://dejure.org/2013,58910)
KG, Entscheidung vom 25. September 2013 - 28 U 36/12 (https://dejure.org/2013,58910)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,58910) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 767 ZPO
    Zwangsvollstreckungsverfahren: Geltendmachung des Einwands der Restschuldbefreiung nach englischem Insolvenzrecht mittels Vollstreckungsgegenklage; Rechtsfolgen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens nach englischem Recht für einen im Inland erwirkten Pfändungs- und ...

  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung des Anspruchs auf Erteilung der Restschuldbefreiung gegenüber der Inanspruchnahme im Wege der Zwangsvollstreckung

  • zvi-online.de

    ZPO § 767
    Geltendmachung einer englischen Restschuldbefreiung im Wege der Vollstreckungsgegenklage

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage, ob die Erteilung einer Restschuldbefreiung in der Privatinsolvenz nach § 767 ZPO geltend gemacht werden kann, zu den Folgen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens nach englischem Recht und zu der Frage, ob eine nach englischem Recht erteilte Restschuldbefreiung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Geltendmachung des Anspruchs auf Erteilung der Restschuldbefreiung gegenüber der Inanspruchnahme im Wege der Zwangsvollstreckung

  • rechtsportal.de

    InsO § 301 ; ZPO § 767 Abs. 1
    Geltendmachung des Anspruchs auf Erteilung der Restschuldbefreiung gegenüber der Inanspruchnahme im Wege der Zwangsvollstreckung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Statthaftigkeit der Vollstreckungsgegenklage (§ 767 ZPO) nach Erteilung einer Restschuldbefreiung englischen Rechts; "Certificate of discharge" und Rechte gesicherter Gläubiger aufgrund eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • WM 2015, 933
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Aurich, 04.11.2016 - 1 O 1079/15

    Anerkennung ausländischer Insolvenzverfahren: Beweislast für Ausnahme von der

    Mit Erteilung der "discharge" wird der Schuldner grundsätzlich von seinen Schulden, deren Rechtsgrund vor Beginn des Insolvenzverfahrens entstanden ist, befreit (vgl. KG, Urteil vom 25.09.2013 - 28 U 36/12 und Section 281 Insolvency Act 1986).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht