Rechtsprechung
   KG, 26.02.2009 - 12 U 237/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,23302
KG, 26.02.2009 - 12 U 237/08 (https://dejure.org/2009,23302)
KG, Entscheidung vom 26.02.2009 - 12 U 237/08 (https://dejure.org/2009,23302)
KG, Entscheidung vom 26. Februar 2009 - 12 U 237/08 (https://dejure.org/2009,23302)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,23302) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • verkehrslexikon.de

    Auffahrunfall nach starkem Abbremsen vor einem Wegerechtsfahrzeug

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVO § 4 Abs. 1 S. 2; StVO § 38 Abs. 1 S. 2
    Haftungsverteilung bei Auffahren eines Einsatzfahrzeugs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Haftungsverteilung bei Auffahren eines Einsatzfahrzeugs

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2010, 203
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Magdeburg, 28.04.2011 - 10 O 1964/10

    Feuerwehr haftet nicht für Kollision mit anderem PKW bei einer Einsatzfahrt

    Schließlich wird das Gebot einem im linken Fahrstreifen nachfolgenden Wegerechtsfahrzeug freie Bahn zu verschaffen, nicht dadurch erfüllt, dass der Vorausfahrende nach Wahrnehmung des Sondersignals abbremst (KG Berlin, Urteil vom 26.02.2009, 12 U 237/08, zitiert nach juris).
  • OLG Schleswig, 09.11.2011 - 7 U 67/11

    Haftungsverteilung bei Auffahren eines Motorrades auf einen ohne erkennbaren

    Denn zu berücksichtigen ist, dass die Mithaftung des Vorausfahrenden um so größer ins Gewicht fällt, je unwahrscheinlicher nach der Verkehrssituation - wie hier - ein plötzliches Abbremsen ist (zB KG, Urt. v. 26.2.2009 - 12 U 237/08, NZV 2010, 203-204).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht