Rechtsprechung
   KG, 27.03.2006 - 8 U 57/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,8471
KG, 27.03.2006 - 8 U 57/05 (https://dejure.org/2006,8471)
KG, Entscheidung vom 27.03.2006 - 8 U 57/05 (https://dejure.org/2006,8471)
KG, Entscheidung vom 27. März 2006 - 8 U 57/05 (https://dejure.org/2006,8471)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,8471) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 147 Abs 2 BGB, § 148 BGB, § 307 Abs 1 BGB, § 550 BGB
    Langfristiger Mietvertrag über Gewerberäume in einem noch fertig zu stellenden Einkaufszentrum: Schriftformerfordernis für eine Frist zur Annahme des Angebots; Angemessenheit einer formularmäßig vorgegebenen Annahmefrist

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schriftform: Bindungsfrist zum Vertragsabschluss nicht formbedürftig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Schriftform: Bindungsfrist zum Abschluss des Mietvertrags nicht formbedürftig! (IMR 2007, 119)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZM 2007, 86
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 24.02.2010 - XII ZR 120/06

    Gewerberaummiete: Schriftformerfordernis für die Verlängerung der Annahmefrist;

    Nichts anderes kann gelten, wenn der Erwerber aus der Urkunde nicht ersehen kann, ob das Angebot auf Abschluss des Mietvertrages von der anderen Vertragspartei rechtzeitig angenommen worden ist, etwa weil gesondert eine Annahmefrist eingeräumt oder eine in der Urkunde enthaltene Annahmefrist verlängert worden ist (vgl. KG NZM 2007, 86; Palandt/Weidenkaff BGB 69. Aufl. § 550 Rdn. 11; Regenfus JA 2008, 246, 249 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht