Rechtsprechung
   KG, 28.02.2012 - 4 Ws 18/12 - 141 AR 100/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,12449
KG, 28.02.2012 - 4 Ws 18/12 - 141 AR 100/12 (https://dejure.org/2012,12449)
KG, Entscheidung vom 28.02.2012 - 4 Ws 18/12 - 141 AR 100/12 (https://dejure.org/2012,12449)
KG, Entscheidung vom 28. Februar 2012 - 4 Ws 18/12 - 141 AR 100/12 (https://dejure.org/2012,12449)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,12449) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 112a Abs. 1
    Rechtscharakter des Haftgrunds der Wiederholungsgefahr

  • rechtsportal.de

    StPO § 112a Abs. 1
    Anforderungen an das Vorliegen des Haftgrundes der Wiederholungsgefahr unter Berücksichtigung verfassungsrechtlicher Grundsätze

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an das Vorliegen des Haftgrundes der Wiederholungsgefahr unter Berücksichtigung verfassungsrechtlicher Grundsätze

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamburg, 02.03.2017 - 1 Ws 14/17

    Begründung der Wiederholungsgefahr durch verfahrensfremde Taten

    Gegen ihn wird eine - tatbestandlich ebenfalls umfasste (vgl. KG, Beschl. v. 28. Februar 2012 - 4 Ws 18/12, BeckRS 2012, 11918; LR/Hilger, a.a.O., Rn. 46; SK-StPO/Paeffgen, 5. Aufl., § 112a Rn. 20) - Jugendstrafe von mehr als einem Jahr verhängt werden (§§ 17, 18 JGG ; § 112a Abs. 1 Satz 1 StPO ; vgl. hierzu LR/Lind, a.a.O., Rn. 10 m.w.N.).
  • AG Berlin-Tiergarten, 14.11.2017 - 418 VRJs 8/16

    Aussetzung des Restes einer Jugendstrafe zur Bewährung: Erfordernis einer

    Diese den Strafprozess im Nachgang des 2. und 3. Opferrechtsreformgesetzes massiv veränderten Rahmenbedingungen haben zu Recht auch ihren Niederschlag in den Vollzugsgesetzen der Länder gefunden, nachdem die Rechtsprechung im Jugendstrafrecht diese bereits im Rahmen von Haftentscheidungen (vgl. Kammergericht Berlin, Beschluss vom 04.09.2013, Az.: 4 Ws 114/13 - 141 AR 447/13; Beschluss vom 28.02.2012, Az.: 4 Ws 18/12 - 141 AR 100/12, juris) sowie nunmehr auch im Recht der Vermögensabschöpfung berücksichtigt hat (vgl. zuletzt LG Trier, Urteil vom 27.09.2017; Az.: 8031 Js 20631/16 jug. 2a Ns, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht