Rechtsprechung
   KG, 28.11.2011 - (4) 1 Ss 465/11 (271/11)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,7260
KG, 28.11.2011 - (4) 1 Ss 465/11 (271/11) (https://dejure.org/2011,7260)
KG, Entscheidung vom 28.11.2011 - (4) 1 Ss 465/11 (271/11) (https://dejure.org/2011,7260)
KG, Entscheidung vom 28. November 2011 - (4) 1 Ss 465/11 (271/11) (https://dejure.org/2011,7260)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,7260) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Burhoff online

    Diebstahl, besonders schwerer Fall, Schlüssel, unbefugter Gebrauch

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 243 Abs 1 S 1 Nr 2 StGB, § 318 StPO, § 344 StPO
    Öffnen eines Behältnisses mit dem dafür vorgesehenen Schlüssel durch einen Unbefugten; Überwinden einer Diebstahlssicherung durch Täuschen eines Dritten; zur Auslegung einer Revisionserklärung der StA

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 243; StPO § 318
    Auslegung der Rechtsmittelerklärung bei Berufungsbeschränkung; Diebstahl in besonders schwerem Fall

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Überwinden einer Diebstahlssicherung durch Täuschen eines Dritten; Öffnen eines Behältnisses mit dem dafür vorgesehenen Schlüssel durch einen Unbefugten; Maßgeblichkeit einer ausdrücklichen und eindeutigen Erklärung zum Umfang eines Rechtsmittels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    Ich hatte den "richtigen” Schlüssel - hilft gegen Diebstahl im besonders schweren Fall nicht unbedingt

  • strafrecht-bundesweit.de (Kurzmitteilung)

    Zum Diebstahl in einem besonders schweren Fall nach § 243 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 StGB

Besprechungen u.ä.

  • zjs-online.com PDF (Entscheidungsbesprechung)

    § 243 Abs. 1 S. 2 Nr. StGB
    Besonders schwerer Fall des Diebstahls nach § 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 StGB bei Verwendung eines richtigen Schlüssels (Mario Bachmann, Ferdinand Goeck; ZIS 2/2012, S. 279-282)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2012, 1093



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Köln, 17.01.2017 - 1 RVs 285/16

    Zulässigkeit der Beschränkung der Revision auf den Rechtsfolgenausspruch bei

    Bei ausdrücklicher und eindeutiger Erklärung zum Umfang eines Rechtsmittels ist diese maßgeblich, auch wenn sie mit der Rechtslage nicht im Einklang steht; für Erklärungen der Staatsanwaltschaft und eines Verteidigers gilt insoweit ein strengerer Maßstab als bei einem rechtlich unerfahrenen Angeklagten (vgl. KG [28.11.11] NJW 2012, 1093).
  • KG, 30.08.2012 - 121 Ss 171/12

    Rechtsstaatswidrige Verfahrensverzögerung; selbstständige Anfechtbarkeit einer

    Der Senat hat mit Urteil vom 28. November 2011 (NJW 2012, 1093 = StraFo 2012, 25) die auf die Sachrüge gestützte, unbeschränkte Revision des Angeklagten nach § 349 Abs. 2 StPO als unbegründet verworfen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht