Rechtsprechung
   KG, 30.10.2014 - 1 W 48/14   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 1591 BGB, § 1626a Abs 3 BGB, § 21 Abs 1 Nr 4 PStG, § 11 Anl 1 Nr 1201 PStV, § 11 Anl 4 PStV
    Personenstandssache: Eintragung eines Frau-zu-Mann Transsexuellen als Mutter des nach Änderung seines personenstandsrechtlichen Geschlechts empfangenen Kindes

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Mutter kann nicht Vater des von ihr geborenen Kindes werden; §§ 1591, 1626a BGB; 11, 19, 21 PStV; 5, 7, 10f TSG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Eintragung der Geburt eines Kindes durch einen Frau-zu-Mann-Transsexuellen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eintragung der Geburt eines Kindes durch einen Frau-zu-Mann-Transsexuellen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Biologische Mutter bleibt im Verhältnis zum Kind Mutter und nicht Vater

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Wer wird als Mann denn schon geboren, man wird zum Mann doch erst gemacht

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die biologische Mutter als rechtlicher Vater?

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Ist ein Frau-zu-Mann Transsexueller nach Geburt eines Kindes Vater oder Mutter?

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Biologische Mutter bleibt im Verhältnis zum Kind Mutter und nicht Vater

  • Jurion (Kurzinformation)

    Biologische Mutter bleibt im Verhältnis zum Kind Mutter und nicht Vater

  • Jurion (Kurzinformation)

    Frau-zu-Mann-Transsexueller ist bei Geburt leiblichen Kindes namensrechtlich als Mutter anzusehen

  • thorsten-blaufelder.de (Kurzinformation)

    Biologische Mutter wird nicht zum Vater

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Transsexuelle biologische Mutter wird nicht zum Vater

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Biologische Mutter bleibt im Verhältnis zum Kind Mutter und nicht Vater

Papierfundstellen

  • FamRZ 2015, 683



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 06.09.2017 - XII ZB 660/14  

    Frau-zu-Mann-Transsexueller gilt rechtlich als Mutter eines von ihm geborenen

    Das Beschwerdegericht hat seine in FamRZ 2015, 683 veröffentlichte Entscheidung wie folgt begründet:.
  • AG Münster, 04.01.2016 - 22 III 12/15  
    Das Bedürfnis für einen (unbeschränkten) Rückgriff auf das zuvor bestehende Geschlecht treffe nur bei der leiblichen Abstammung zu (BT-Drucks. 8/2947, 27; vgl. OLG Köln, Beschl. v. 30.11.2009, Az. 16 Wx 94/09, StAZ 2010, 45, 46; KG, Beschl. v. 30.10.2014, Az. 1 W 48/14, BeckRS 2014, 21694).

    Eine Beschränkung der Eintragung auf die vormals geführten Vornamen oder die Pflicht zur Erfassung als aktuell geführte Vornamen, kann der Vorschrift nicht entnommen werden (a.A. OLG Köln, Beschl. v. 30.11.2009, Az. 16 Wx 94/09, StAZ 2010, 45, 46; KG, Beschl. v. 30.10.2014, Az. 1 W 48/14).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht