Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 02.11.2010 - 15 Sa 95/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,16657
LAG Baden-Württemberg, 02.11.2010 - 15 Sa 95/09 (https://dejure.org/2010,16657)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 02.11.2010 - 15 Sa 95/09 (https://dejure.org/2010,16657)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 02. November 2010 - 15 Sa 95/09 (https://dejure.org/2010,16657)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,16657) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Ausübung von Aktienoptionen - Auslegung von Verhaltensweisen einer vom Arbeitgeber mit der Abwicklung von Aktienoptionen der Arbeitnehmer betrauten Abteilung - Zurechnung von Verhaltensweisen einer vom Arbeitgeber mit der Abwicklung von Aktienoptionen der Arbeitnehmer ...

  • Justiz Baden-Württemberg

    Ausübung von Aktienoptionen - Zurechnung von Verhaltensweisen einer vom Arbeitgeber mit der Abwicklung von Aktienoptionen der Arbeitnehmer betrauten Abteilung zum Arbeitgeber - Anfechtung wegen Erklärungsirrtums

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aktienoptionsprogram eines Stuttgarter Autobauers

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Rheinland-Pfalz, 16.06.2014 - 2 Sa 1/14

    Zusage einer Abfindungszahlung bei Ausspruch einer Eigenkündigung - selbständiges

    Insbesondere hinsichtlich der Frage, ob und ggf. in welcher Höhe im Falle einer Eigenkündigung ein Abfindungsanspruch entsteht, durfte der Kläger darauf vertrauen, dass eine hierzu von Herrn G - als der hierfür zuständige Ansprechpartner der Klägerin - auf seine entsprechende Bitte abgegebene Garantieerklärung auch verbindlich ist ( vgl. zur Annahme einer konkludent erteilten Außenvollmacht eines benannten Ansprechpartners LAG Baden Württemberg 2. November 2010 - 15 Sa 95/09 - Rn. 74 ff. ).

    Darin würde aber nur ein nicht unter § 119 Abs. 1 BGB fallender Rechtsfolgenirrtum liegen ( vgl. LAG Baden-Württemberg 2. November 2010 - 15 Sa 95/09 - Rn. 90, juris ).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht