Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 13.10.2016 - 3 Sa 34/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,37620
LAG Baden-Württemberg, 13.10.2016 - 3 Sa 34/16 (https://dejure.org/2016,37620)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 13.10.2016 - 3 Sa 34/16 (https://dejure.org/2016,37620)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 13. Januar 2016 - 3 Sa 34/16 (https://dejure.org/2016,37620)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,37620) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    § 14 Abs. 2 TzBfG, § ... 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG, § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 305 c Abs. 1 BGB, § 14 Abs. 4 TzBfG, Art. 2 Abs. 1 GG, Art. 12 Abs. 1 GG, § 195 BGB, § 305b BGB, § 305c Abs. 1 BGB, § 288 Abs. 5 BGB, § 64 Abs. 2 lit. b und lit. c ArbGG, § 66 Abs. 1 Satz 1 ArbGG, §§ 519, 520 ZPO, § 264 Nr. 2 ZPO, § 288 Abs. 5 Satz 1 BGB, § 533 ZPO, §§ 305 ff. BGB, § 16 Satz 1 TzBfG, § 17 Satz 1 TzBfG, §§ 14 ff. TzBfG, Richtlinie 1999/70/EG, § 72 Abs. 2 Nr. 1 ArbGG, § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 TzBfG, § 14 Abs. 3 Satz 1 TzBfG, Art. 12 GG, § 93 a Abs. 2 BVerfGG, § 14 Abs. 2 Satz 1 TzBfG, § 14 Abs. 2 Satz 1 und 2 TzBfG, Art. 3 GG, § 14 Abs. 1 TzBfG, § 14 Abs. 1 MuSchG, § 3 Abs. 2, § 6 Abs. 1 MuSchG, § 6 Abs. 1 Satz 2 MuSchG, § 6 Abs. 1 Satz 1 MuSchG, § 3 Abs. 2 MuSchG, § 187 Abs. 1 BGB, § 288 BGB, Richtlinie 2011/7/EU, Art. 229 § 34 EGBGB, §§ 271a, 286, 288, 308, 310 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Art. 229 § 34 Satz 1 EGBGB, § 12a ArbGG, § 14 Abs. 1 BGB, § 286 Abs. 4 BGB, § 305 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 288 Abs. 1 BGB, §§ 288 Abs. 1 Satz 2, 291 BGB, § 92 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 72 Abs. 2 Nr. 2 ArbGG, § 72 Abs. 2 ArbGG

  • Justiz Baden-Württemberg

    Anschlussverbot; Befristung; Befristungskontrollklage; Berufsfreiheit; Vertrauensschutz; Verzugsschadenpauschale; Weiterbeschäftigungsantrag; Zuschuss zum Mutterschaftsgeld

  • hensche.de

    Vorbeschäftigung, Befristung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anschlussverbot; Befristung; Befristungskontrollklage; Berufsfreiheit; Vertrauensschutz; Verzugsschadenpauschale; Weiterbeschäftigungsantrag; Zuschuss zum Mutterschaftsgeld; Entscheidungen in Urteilsverfahren

  • rechtsportal.de

    Zeitlich unbegrenztes Anschlussverbot für sachgrundlos befristete Arbeitsverträge

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • cmshs-bloggt.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Verzugspauschale gemäß § 288 Abs. 5 BGB im Arbeitsrecht?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zeitlich unbegrenztes Anschlussverbot für sachgrundlos befristete Arbeitsverträge; Anwendung der Verzugsschadenpauschale auf arbeitsrechtliche Forderungen

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    Kein Anschluss unter dieser Nummer

  • dreher-partner.de (Kurzinformation)

    Verzugspauschalen können den Arbeitgeber weiter belasten

  • handelsblatt.com (Kurzinformation)

    Verzugspauschale im Arbeitsrecht - mit großen Schritten auf dem Vormarsch

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    Anwendung der 40 Verzugsschadenpauschale im Arbeitsrecht

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Im Arbeitsrecht gilt auch die Verzugsschadenspauschale von 40,00

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    40-Euro-Verzugspauschale gilt auch im Arbeitsrecht

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Verspätete Lohnzahlung - Schadenersatzpflicht Arbeitgeber

  • hoganlovells-blog.de (Kurzinformation)

    Verspätete Zahlungen kosten 40 Euro - auch im Arbeitsrecht?

  • arbeitsrecht-weltweit.de (Kurzinformation)

    Verzugspauschale auch im Arbeitsrecht anwendbar

  • arbeitsrecht-weltweit.de (Kurzinformation)

    Verzugspauschale

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Verzugspauschale von 40 EUR im Arbeitsrecht

Besprechungen u.ä. (3)

  • juraexamen.info (Fallbesprechung - aus Ausbildungssicht)

    Zuvor-Beschäftigung und Befristungsrecht

  • lto.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Die Verzugspauschale im Arbeitsrecht: Viel Musik in 40 Euro

  • hensche.de (Entscheidungsbesprechung)

    Anschlussverbot; Befristung; Befristungskontrollklage

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (46)

  • LAG Baden-Württemberg, 09.10.2017 - 4 Sa 8/17

    Verzugsschadenspauschale - Entgeltfälligkeitsregelung - unangemessene

    Dem steht § 12a ArbGG nicht entgegen (Anschluss an LAG Baden-Württemberg 13. Oktober 2016 - 3 Sa 34/16).

    Die Kammer schließt sich insoweit der Rechtsprechung der 3. Kammer des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg an (LAG Baden-Württemberg 13. Oktober 2016 - 3 Sa 34/16; ebenso: LAG Berlin-Brandenburg 22. März 2017 - 15 Sa 1992/16).

  • LAG Baden-Württemberg, 06.06.2018 - 21 Sa 48/17

    Verwertung von Zufallsfunden - Verwertungsverbot in einer Betriebsvereinbarung -

    In Anlehnung an die Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom 13.10.2016 (Az: 3 Sa 34/16), auf die vollumfänglich Bezug genommen werde, stehe dem Kläger ein Verzugsschadenanspruch betreffend die verspätete Vergütungszahlungen für die Monate Juli 2016 bis Dezember 2016 zu, für die dem Monat Juli 2016 vorangegangenen Monate hingegen nicht.

    Die 3. Kammer des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg hat in ihrer Entscheidung vom 13.10.2016 (Az: 3 Sa 34/16) zur Frage der Anwendbarkeit des § 288 Abs. 5 Satz 1 BGB im Arbeitsrecht ausgeführt:.

  • ArbG Köln, 14.02.2019 - 8 Ca 4245/18

    Anwendbarkeit der Verzugspauschale auch auf arbeitsrechtliche Entgeltansprüche

    Insofern findet nach der nahezu einheitlichen Rechtsprechung der Landesarbeitsgerichte - jedenfalls bis zur Entscheidung des 8. Senats vom 25.09.2018 - § 288 Abs. 5 Satz 1 BGB gerade auch auf Entgeltforderungen eines Arbeitnehmers im Arbeitsverhältnis Anwendung (so bereits mit ausführlicher Begründung zunächst die 12. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 22.11.2016, 12 Sa 524/16; ebenso z. B. auch die 3. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 16.08.2017, 3 Sa 15/17; ebenso die 4. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 13.09.2018, 4 Sa, 964/17; ebenso die 6. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 06.09.2018, 6 Sa 203/18; ebenso auch die 7. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 21.06.2018, 7 Sa 768/17; ebenso auch die 8. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 07.12.2017, 8 Sa 127/17, und Urteil vom 08.03.2018, 8 Sa 796/17; ebenso z. B. auch LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 22.03.2017, 15 Sa 1992/16; LAG Niedersachsen, Urteile vom 20.04.2017 - 5 Sa 1263/16 -, 25.01.2018 - 5 Sa 537/17 - und 27.02.2018 - 10 Sa 25/17 -;; LAG Düsseldorf, Urteil vom 27.10.2017, 10 Sa 308/17; LAG Hamm, Urteil vom 19.04.2018, 17 Sa 1484/17; LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 23.05.2018, 2 Sa 434/17; LAG Baden-Württemberg, Urteile vom 09.10.2017 - 4 Sa 8/17 - und vom 02.11.2017 - 3 Sa 81/16 -, zuvor bereits als obiter dictum LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 13.10.2016, 3 Sa 34/16 - LAG München, Urteil vom 18.04.2018, 11 Sa 42/18; a. A. in der zweitinstanzlichen Rechtsprechung bis zur Entscheidung des8. Senats vom 25.09.2018 soweit ersichtlich allein die 5. Kammer des LAG Köln, Urteil vom 04.10.2017, 5 Sa 229/17; alle Entscheidungen veröffentlicht bei juris).

    Es ist keine Fallgestaltung denkbar, in der sich aufgrund § 288 Abs. 5 BGB das Prozessrisiko für den Arbeitnehmer erhöht (LAG Baden-Württemberg, Urteil vom 13.10.2016, 3 Sa 34/16; Daum/Eckerth, RdA 2018, S 216 ff., S. 217).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht