Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 28.06.2007 - 6 Sa 93/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,10837
LAG Baden-Württemberg, 28.06.2007 - 6 Sa 93/06 (https://dejure.org/2007,10837)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28.06.2007 - 6 Sa 93/06 (https://dejure.org/2007,10837)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28. Juni 2007 - 6 Sa 93/06 (https://dejure.org/2007,10837)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,10837) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Mobbing durch Arbeitgeberin - Bemessung des Schmerzensgeldes unter Berücksichtigung des Arbeitnehmerverhaltens

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Mobbing und Diskriminierung im Zusammenhang mit der Überlassung und Zuteilung von Dienstfahrzeugen an einen Arbeitnehmer; Begriff des Mobbings im Arbeitsrecht; Diskriminierung durch Ausstellen eines schlechten Zwischenzeugnisses; Einordnung einer Aufforderung des ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • ArbG Stuttgart, 05.07.2016 - 30 Ca 7767/15

    Schmerzensgeldanspruch wegen Mobbings - tarifliche Ausschlussfrist - Geltung

    Für den Betroffenen liegt in der forensischen Praxis die Schwierigkeit darin, diese Zielsetzung darzulegen und unter Beweis zu stellen (LAG Baden-Württemberg 28.06.2007 - 6 Sa 93/06 - Rn. 120 mwN, zitiert nach juris).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 22.03.2011 - 3 Sa 563/10

    Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen der Verletzung des allgemeinen

    Unter Bezugnahme auf LAG Baden-Württemberg 28.06.2007 - 6 Sa 93/06 - bringt der Kläger vor, dass eine derartige Handlung eine Degradierung des Klägers darstelle, die ihn in seiner Ehre verletze.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht