Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 30.01.2015 - 12 Sa 70/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,7854
LAG Baden-Württemberg, 30.01.2015 - 12 Sa 70/14 (https://dejure.org/2015,7854)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 30.01.2015 - 12 Sa 70/14 (https://dejure.org/2015,7854)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 30. Januar 2015 - 12 Sa 70/14 (https://dejure.org/2015,7854)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,7854) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    Besoldungsgruppe A 15, Besoldungsgruppe A 13, § 17 TzBfG, § 125 BGB, ... § 14 Abs. 4 TzBfG, § 14 Abs. 1 TzBfG, § 16 Abs. 1 TzBfG, § 3 Abs. 1 TzBfG, § 14 Abs. 1 Nr. 4 TzBfG, § 14 Abs. 1 Nr. 6 TzBfG, § 11 Privatschulgesetz Baden-Württemberg, § 11 Privatschulgesetz, § 241 Abs. 2 BGB, § 256 Abs. 1 ZPO, § 92 Abs. 1 Satz 1 Alt. 2 ZPO, § 72 Abs. 2 Nr. 1 ArbGG

  • openjur.de

    Befristung - Schriftform - Verlängerungsklausel - beurlaubte Beamte

  • Justiz Baden-Württemberg

    Befristung - Schriftform - Verlängerungsklausel - beurlaubter Beamter

  • Wolters Kluwer

    Formwidrige Befristung durch stillschweigende Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrags aufgrund Verlängerungsklausel des ursprünglichen schriftlichen Arbeitsvertrages

  • datenbank.flsp.de

    Ersatzschulen (Schulleiter) - Beurlaubung und Befristung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Formwidrige Befristung durch stillschweigende Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrags aufgrund Verlängerungsklausel des ursprünglichen schriftlichen Arbeitsvertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die stillschweigende befristete Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrags

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die befristete Beurlaubung eines Beamten - für ein befristetes Arbeitsverhältnis

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Befristete Tätigkeit als Schulleiterin an staatlich anerkannter Schule während Zeit der Beurlaubung an öffentlicher Schule

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    Rückkehrrecht als sachlicher Grund i.S.v. § 14 TzBfG?

  • wordpress.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrages nicht durch Verlängerungsklausel möglich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Rheinland-Pfalz, 05.12.2018 - 7 Sa 112/18

    Befristung des Arbeitsvertrags einer Personaldirektorin wegen Beurlaubung im

    Im vorliegenden Fall liege vielmehr ein vergleichbarer Sachverhalt vor, wie er dem Urteil des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom 30. Januar 2015 - Az. 12 Sa 70/14 - zugrunde gelegen habe.

    Durch die zweimalig erfolgte Beurlaubung habe im Unterschied zu dem der Entscheidung des LAG Baden-Württemberg vom 30. Januar 2015 (12 Sa 70/14) zugrunde liegenden Sachverhalt kein Vertrauenstatbestand dahingehend gesetzt werden können, dass die Beurlaubung ohne weiteres noch mehrere Male verlängert werden würde.

    Die von der Klägerin zitierte Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg (vom 30. Januar 2015 - 12 Sa 70/14) sei nicht einschlägig.

    Lediglich das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg sei in dem von der Klägerin zitierten Urteil vom 30. Januar 2015 (Az. 12 Sa 70/14) davon ausgegangen, dass der Beamtenstatus der dortigen Klägerin einem unbefristeten Arbeitsverhältnis nicht entgegenstehe, da - anders als in den vom Bundesarbeitsgericht entschiedenen Fällen - zum Zeitpunkt der Befristungsvereinbarung der Parteien keine Anhaltspunkte dafür gegeben gewesen seien, dass das Land Baden-Württemberg die Beurlaubung der Klägerin als Beamtin bei Mitwirkung der Parteien nicht über das Befristungsende hinaus verlängern werde.

    Die entgegenstehende Auffassung des LAG Baden-Württemberg (vom 30. Januar 2015 - 12 Sa 70/14) vermöge nicht zu überzeugen und stehe im Widerspruch zur maßgeblichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts.

    " " Ausnahmen von der Höchstdauer der Beurlaubung nach Absatz 1 Satz 1 kann die oberste Dienstbehörde bewilligen ", § 15 Abs. 2 S. 1 UrlaubsVO (insoweit anders der dem Urteil des LAG Baden-Württemberg vom 30. Januar 2015 - 12 Sa 70/14 - BeckRS 2015, 67900 zugrunde liegende § 11 Privatschulgesetz Baden-Württemberg).

    Anders als im vom Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg durch Urteil vom 30. Januar 2015 (12 Sa 70/14 - BeckRS 2015, 67900) entschiedenen Fall hatte die Beklagte der Klägerin im Streitfall mit Schreiben vom 3. März 2014 eine nur vorübergehende Beschäftigung für weitere drei Jahre in Aussicht gestellt.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht