Rechtsprechung
   LAG Berlin, 21.06.1979 - 4 Sa 127/78   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1979,1211
LAG Berlin, 21.06.1979 - 4 Sa 127/78 (https://dejure.org/1979,1211)
LAG Berlin, Entscheidung vom 21.06.1979 - 4 Sa 127/78 (https://dejure.org/1979,1211)
LAG Berlin, Entscheidung vom 21. Juni 1979 - 4 Sa 127/78 (https://dejure.org/1979,1211)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,1211) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Rechtswirksamkeit der Transferbestimmungen für Lizenzfußballspieler nach dem Bundesligastatut und nach darauf basierenden Einzelverträgen; Anspruch eines Fußballvereins einer Lizenzliga auf eine Transferentschädigung für Fußballspieler anlässlich eines Vereinswechsels ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1979, 2582
  • NJW 1980, 1304 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • Generalanwalt beim EuGH, 20.09.1995 - C-415/93

    Union royale belge des sociétés de football association ASBL gegen Jean-Marc

    (285) - NJW 1979, S. 2582, 2583.
  • BGH, 25.10.1989 - IVa ZR 19/88

    Voraussetzungen der Gewerbsmäßigkeit

    Nach alledem bedarf es keiner Auseinandersetzung mit der Frage, ob Vereinbarungen über eine Transferentschädigung nach § 138 BGB oder aus einem anderen Rechtsgrund nichtig sind (was in der Rechtsprechung und im Schrifttum teilweise bejaht wird, vgl. LAG Berlin NJW 1979, 2582 [LAG Berlin 21.06.1979 - 4 Sa 127/78]; Börner, Berufssportler als Arbeitnehmer, 1969 S. 91; Preis, Der Lizenzspieler im Bundesligafußball, 1973 S. 63; Weiland, Die Rechtsstellung des Lizenzspielers in der Fußballbundesliga, Diss.
  • ArbG Dortmund, 10.03.1998 - 6 Ga 15/98

    Beendigung eines Arbeitsverhältnisses zwischen Lizenzspieler und Verein;

    Da aber der DFB spätestens seit der Entscheidung des LAG Berlin (NJW 1979, S. 2582 ff.) davon ausgehen mußte, daß das Transferentschädigungssystem vor Gericht keinen Bestand haben könnte, wurde bereits früh in die DFB Musterverträge eine Klausel aufgenommen, die § 11 des Arbeitsvertrages zwischen den Parteien entspricht.
  • LAG Köln, 20.11.1998 - 11 Sa 125/98

    Anspruch auf Zustimmung zu seiner Aufnahme in die Transferliste des Deutschen

    Denn daß diese einer gerichtlichen Kontrolle möglicherweise nicht standhalten würden, war den beteiligten Kreisen spätestens seit 1979 bekannt -- nämlich seit dem Urteil des LAG Berlin vom 21.06.1979 ( 4 Sa 127/78 in AP Nr. 3 zu § 611 BGB Berufssport = NJW 1979, 2582 ).
  • ArbG Dortmund, 19.05.1998 - 6 Ca 1111/98

    Rechtsschutz eines Spitzenfußballers gegen Nichtaufnahme in die DFB-Transferliste

    Da aber der DFB spätestens seit der Entscheidung des LAG Berlin (NJW 1979, S. 2582 ff.) davon ausgehen mußte, daß das Transferentschädigungssystem vor Gericht keinen Bestand haben könnte, wurde bereits früh in die DFB Musterverträge eine Klausel aufgenommen, die § 11 des Arbeitsvertrages zwischen den Parteien entspricht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht