Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 01.11.2018 - 21 Sa 1643/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,48255
LAG Berlin-Brandenburg, 01.11.2018 - 21 Sa 1643/17 (https://dejure.org/2018,48255)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 01.11.2018 - 21 Sa 1643/17 (https://dejure.org/2018,48255)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 01. November 2018 - 21 Sa 1643/17 (https://dejure.org/2018,48255)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,48255) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Benachteiligung beim beruflichen Aufstieg im öffentlichen Dienst wegen einer Schwerbehinderung - Pflicht zur Einladung zum Auswahlgespräch - interne Stellenausschreibung - Mehrfachbewerbung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsstellung eines schwerbehinderten Bewerbers um mehrere intern ausgeschriebene Stellen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Entschädigungsanspruch

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Entschädigungsanspruch wegen Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    Mehrfachbewerbung schwerbehinderter Menschen

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Rechtsstellung eines schwerbehinderten Bewerbers um mehrere intern ausgeschriebene Stellen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Entschädigungsanspruch

  • Jurion (Kurzinformation)

    Rechtsstellung eines schwerbehinderten Bewerbers um mehrere intern ausgeschriebene Stellen

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Entschädigungsanspruch

  • antidiskriminierungsstelle.de PDF, S. 84 (Kurzinformation)

    Einladungspflicht öffentlicher Arbeitgeber - Schwerbehinderung - internes Stellenbesetzungsverfahren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BAG, 25.06.2020 - 8 AZR 75/19

    Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Einladung zu einem

    Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 1. November 2018 - 21 Sa 1643/17 - im Kostenpunkt vollständig und im Übrigen insoweit aufgehoben, als die Beklagte zur Zahlung einer Entschädigung an den Kläger iHv. 5.200,00 Euro verurteilt wurde.

    Die Anschlussrevision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 1. November 2018 - 21 Sa 1643/17 - wird zurückgewiesen.

  • LAG Baden-Württemberg, 03.06.2019 - 1 Sa 12/18

    Einladungspflicht - schwerbehinderten Bewerber - internes

    Daher sei die Bestimmung weit auszulegen (vgl. die Nachweise bei LAG Berlin-Brandenburg 1. November 2018 - 21 Sa 1643/17 - Rn 141 ff.).

    Insbesondere besteht aufgrund der geänderten Rechtslage keine Abweichung vom Urteil des LAG Berlin-Brandenburg vom 1. November 2018 (21 Sa 1643/17).

  • VG Frankfurt/Oder, 14.06.2021 - 2 L 96/21
    Aus der vom Antragsgegner zitierten Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg (Urteil vom 1. November 2018 - 21 Sa 1643/17 -, Rn. 147, juris) folgt nichts Anderes.
  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 10.06.2020 - 3 Sa 219/19

    Schadensersatz wegen Mobbing - Persönlichkeitsrechtsverletzung - Verletzung der

    Diesbezüglich ist zu berücksichtigen, dass die vorgenannten Grundsätze auch für interne Stellenausschreibungen durch einen öffentlichen Arbeitgeber Anwendung finden, wenn tatsächlich Bewerbungsgespräche durchgeführt werden (LAG Berlin Brandenburg vom 01.11.2018 - 21 SA 1643/17 - juris Randnr. 141, 147).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 01.08.2019 - 5 Sa 420/18

    Schadensersatzanspruch des nicht berücksichtigten Bewerbers

    Diese Rechtsprechung kann uneingeschränkt auf den vorliegenden Fall übertragen werden (vgl. auch LAG Berlin-Brandenburg 01.11.2018 - 21 Sa 1643/17 - Rn. 79).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht