Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 08.02.2012 - 24 Sa 1800/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,831
LAG Berlin-Brandenburg, 08.02.2012 - 24 Sa 1800/11 (https://dejure.org/2012,831)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 08.02.2012 - 24 Sa 1800/11 (https://dejure.org/2012,831)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 08. Februar 2012 - 24 Sa 1800/11 (https://dejure.org/2012,831)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,831) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • hensche.de

    Verdachtskündigung, Kündigung: Außerordentlich, Kündigung: Verdachtskündigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (15)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Unbefugte Herstellung und Vertrieb von BVG-Fahrscheinen - Verdachtskündigung

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Brandenburg bestätigt Zulässigkeit der Verdachtskündigung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Brandenburg zu dem Ausspruch einer Verdachtskündigung wegen gefälschter Fahrkarten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verdachtskündigung wegen Fahrscheinmanipulation

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung - Fahrscheinmanipulation

  • lto.de (Kurzinformation)

    Vermeintlicher Fahrkartenfälscher zu Recht gekündigt

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Kündigung wegen Verdachts der Fahrscheinfälschung

  • arbeit-familie.de (Kurzmitteilung)

    Eine Verdachtskündigung ist keine Tatkündigung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung setzt auch bei langjährig beschäftigten Mitarbeitern keinen Nachweis der Täterschaft voraus

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Unbefugte Herstellung und Vertrieb von BVG-Fahrscheinen - Verdachtskündigung

  • ra-hundertmark.de (Kurzinformation)

    Wegen dringenden Verdachts der Fahrscheinfälschung: Verkehrsbetrieb darf Arbeitnehmer fristlos kündigen

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung - Unbefugte Herstellung und Vertrieb von Fahrscheinen

  • anwalt24.de (Pressemitteilung)

    Kündigung eines langjährigen Arbeitnehmers wegen Fahrkartenmanipulation

  • anwalt24.de (Pressemitteilung)

    Verdachtskündigung wegen gefälschter Fahrkarten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Fahrkarte manipuliert, Kündigung rechtsmäßig

Besprechungen u.ä.

  • hensche.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Gericht bestätigt Verdachtskündigung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG): Mitarbeiter soll Fahrkarten gefälscht und verkauft haben

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Rheinland-Pfalz, 03.07.2014 - 2 Sa 425/13

    Verdachtskündigung eines Kassenführers wegen festgestellter Kassenmanipulationen

    Für diese genügt eine hohe Wahrscheinlichkeit der Täterschaft, die nicht dadurch ausgeschlossen ist, dass auch die Täterschaft anderer - allerdings nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit - in Betracht kommt ( LAG Berlin-Brandenburg 08. Februar 2012 - 24 Sa 1800/11 - Rn. 39, juris ).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 18.09.2014 - 7 Sa 42/14

    Tatkündigung - Verdachtskündigung - Bankangestellter

    Ein solcher Ausschluss ist keine Voraussetzung einer Verdachtskündigung (LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 8. Februar 2012 - 24 Sa 1800/11 - zitiert nach juris , Rz. 39; Eylert , NZA-RR 2014, 393, 399).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht