Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 10.04.2013 - 4 TaBV 2094/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,22967
LAG Berlin-Brandenburg, 10.04.2013 - 4 TaBV 2094/12 (https://dejure.org/2013,22967)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10.04.2013 - 4 TaBV 2094/12 (https://dejure.org/2013,22967)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10. April 2013 - 4 TaBV 2094/12 (https://dejure.org/2013,22967)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,22967) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtwidrige Einstellung von Leiharbeitnehmerinnen bei nicht nur vorübergehender Beschäftigung zur Abdeckung eines Dauerbeschäftigungsbedarfs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rechtwidrige Einstellung von Leiharbeitnehmerinnen bei nicht nur vorübergehender Beschäftigung zur Abdeckung eines Dauerbeschäftigungsbedarfs; Zustimmungsersetzungsantrag der Arbeitgeberin aufgrund unionsrechtskonformer Auslegung

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2013, 527
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Hessen, 02.06.2016 - 5 TaBV 200/15

    Der in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG aufgenommene Begriff "vorübergehend' ist dahingehend

    Vielmehr ist die Unsicherheit über den Beschäftigungsbedarf bereits ausreichend (vgl. LAG Berlin-Brandenburg 10.04.2013 - 4 TaBV 2094/12 - Rn. 52, zitiert nach juris, Fitting u.a. BetrVG, § 99 Rn. 192 a).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 15.04.2014 - 7 TaBV 2194/13
    Nach anderer Auffassung ist der Begriff "vorübergehend" arbeitsplatzbezogen auszulegen (vgl. LAG Schleswig-Holstein vom 24.10.2013 - 4 TaBV 8/13 - LAG Berlin-Brandenburg vom 16.04.2013 - 3 TaBV 1983/12 -, 3 TaBV 1987/12; LAG Berlin-Brandenburg vom 14.04.2013 - 4 TaBV 2094/12; vom 09.01.2013 - 24 TaBV 1868/12).

    Dazu haben die Kammern 24, 4 und 3 des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg in den Beteiligten bekannten Verfahren (LAG Berlin-Brandenburg Beschluss v. 09.01.2013 - 24 TaBV 1868/12; v. 16.04.2013 - 3 TaBV 1983/12 und 3 TaBV 1987/12; v. 14.04.2013 - 4 TaBV 2094/12) sinngemäß folgendes ausgeführt:.

  • LAG Hessen, 02.06.2016 - 5 TaBV 204/15

    Der in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG aufgenommene Begriff "vorübergehend' ist dahingehend

    Vielmehr ist die Unsicherheit über den Beschäftigungsbedarf bereits ausreichend (vgl. LAG Berlin-Brandenburg 10.04.2013 - 4 TaBV 2094/12 - Rn. 52, zitiert nach juris, Fitting u.a. BetrVG, § 99 Rn. 192 a).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 19.07.2013 - 9 TaBV 749/13

    Auslegung des Begriffs "vorübergehend"

    (c) Die erkennende Kammer folgt damit der inzwischen wohl überwiegenden Meinung in der Literatur und obergerichtlichen Rechtsprechung, die bereits in den Entscheidungen des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg (vom 19.12.2012 - 4 TaB 1163/12, vom 09.01.2013 - 24 TaBV 1869/12, vom 01.03.2013 - 9 TaBV 2112/12 und 2113/12, vom 10.04.2013 - 4 TaBV 2094/12, vom 16.04.2013 - 3 TaBV 983/12 u. 3 TaBV 1987/12) zutreffend vertreten und vom Arbeitsgericht unter den Gliederungspunkten I.1.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht