Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 10.07.2013 - 17 Sa 2620/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,37667
LAG Berlin-Brandenburg, 10.07.2013 - 17 Sa 2620/10 (https://dejure.org/2013,37667)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10.07.2013 - 17 Sa 2620/10 (https://dejure.org/2013,37667)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10. Juli 2013 - 17 Sa 2620/10 (https://dejure.org/2013,37667)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,37667) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW

    GVG § 20 EuGVVO Art. 18 ff. EGBGB Art. 27 ff.

  • Betriebs-Berater

    Ausschluss der deutschen Gerichtsbarkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksame Kündigung eines als Kraftfahrer und Übersetzer beschäftigten Mitarbeiters in ausländischer Botschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kündigung eines als Kraftfahrer und Übersetzer beschäftigten Mitarbeiters in ausländischer Botschaft; deutsche Gerichtsbarkeit bei nichthoheitlicher Tätigkeit; Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes bei Ausschluss der Weiterbeschäftigung nach ausländischem Recht

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Berufung auf Kündigungsschutz eines in algerischer Botschaft in Berlin tätigen Angestellten

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Ausschluss der deutschen Gerichtsbarkeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2014, 51
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 10.04.2014 - 2 AZR 741/13

    Deutsche Gerichtsbarkeit - Rechtswahl - Günstigkeitsvergleich

    Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 10. Juli 2013 - 17 Sa 2620/10 - wird auf ihre Kosten zurückgewiesen.
  • ArbG Düsseldorf, 02.04.2015 - 7 Ca 6508/14

    Auslegung der Parteibezeichnung auf Beklagtenseite im arbeitsgerichtlichen

    Es ist nämlich nicht ersichtlich, dass sie durch dieses Telefonat und die Weiterleitung der darauf folgenden E-Mail in nennenswertem Umfang zur Anbahnung und Pflege von Gesprächskontakten beigetragen hat, die der Pflege wirtschaftlicher Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem beklagten L. dienten (vgl. in diesem Zusammenhang: BAG 1, 7.2010 - 2 AZR 270/09 - Rn. 17, AP Nr. 5 zu Art. 25 GG; LAG Berlin-Brandenburg 10.7.2013 - 17 Sa 2620/10 - Rn. 52, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht