Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 12.08.2014 - 7 Sa 852/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,31646
LAG Berlin-Brandenburg, 12.08.2014 - 7 Sa 852/14 (https://dejure.org/2014,31646)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 12.08.2014 - 7 Sa 852/14 (https://dejure.org/2014,31646)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 12. August 2014 - 7 Sa 852/14 (https://dejure.org/2014,31646)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,31646) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • IWW

    §§ 8 Abs. 2, ... 64 Abs. 1, 2 ArbGG, 511 ZPO, § 64 Abs. 6, § 66 Abs. 1 ArbGG, §§ 519, 520 Abs. 1, 3 ZPO, § 1 Abs. 2 KSchG, § 24 a StVG, § 15 Abs. 2 der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention, § 3 Abs. 1 StVG, § 46 Abs. 3 FeV, Anhangs 4 zur FeV, Anlage 4 FeV, § 256 ZPO, § 6 Abs. 5 ArbZG, §§ 305 ff. BGB, § 305 c Abs. 1 BGB, § 307 Abs. 1 BGB, ArbZG § 6 Nr. 5, ArbZG § 6 Nr. 9, § 2 Abs. 5 Nr. 2 ArbZG, § 2 Abs. 3, 4 ArbZG, § 92 ZPO, § 72 Abs. 2 ArbGG

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 1 KSchG, § 611 BGB, § 6 Abs 5 ArbZG
    Kündigung - LKW-Fahrer - Pflichtverletzung im Zusammenhang mit Alkoholerkrankung

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • hensche.de

    Kündigung: Alkohol, Kündigung: Fristlos, Kündigung: Außerordentlich, Kündigung: Verhaltensbedingt

  • Betriebs-Berater

    Kündigung wegen Pflichtverletzung im Zusammenhang mit Alkoholerkrankung

  • arbeitsrechtsiegen.de

    Verhaltensbedingte Kündigung - Alkoholkranker Berufskraftfahrer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (24)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Brandenburg zur Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der alkoholabhängige Berufskraftfahrer

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines alkoholkranken LKW-Fahrers

  • lto.de (Kurzinformation)

    Alkoholkranker Fahrer - Kündigung war rechtswidrig

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ordentliche Kündigung eines therapiebereiten alkoholerkrankten Arbeitnehmers unwirksam

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Alkoholabhängigen Berufskraftfahrern kann selbst bei Trunkenheitsfahrt nicht ohne weiteres gekündigt werden

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kündigung von alkoholabhängigem Arbeitnehmer kann bei Therapiebereitschaft sozial ungerechtfertigt sein

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Kündigung wegen Pflichtverletzung im Zusammenhang mit Alkoholerkrankung

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Keine Kündigung eines alkoholabhängigen LKW-Fahrers

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines Alkoholabhängigen unwirksam

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Trotz Unfalls unter Alkoholeinfluss: Verhaltensbedingte fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Alkoholabhängige Berufskraftfahrer können bei Fahren unter Alkoholeinfluss nicht einfach gekündigt werden

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Arbeitrecht: Auch nach Trunkenheitsfahrt keine Kündigung eines Berufskraftfahrers

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigung nach einer Alkoholfahrt?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigungsrecht: Kündigung und Alkoholerkrankung

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Alkoholtherapie kann Arbeitsnehmer vor verhaltensbedingter Kündigung schützen

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Alkoholkranke Berufskraftfahrer nicht ohne Weiteres kündbar

  • brs-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers bei Therapiebereitschaft im Kündigungszeitpunkt unwirksam

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Trotz Unfalls unter Alkoholeinfluss: Verhaltensbedingte fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt

Besprechungen u.ä. (3)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Kündigung eines alkoholabhängigen Arbeitnehmers bei Therapiebereitschaft sozial ungerechtfertigt

  • osborneclarke.com (Entscheidungsbesprechung)

    Kündigung eines LKW-Fahrers nach alkoholbedingtem Unfall unwirksam

  • hensche.de (Entscheidungsbesprechung)

    Unfall unter Alkoholeinfluss berechtigt nicht immer zur Kündigung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG München, 29.01.2015 - 4 Sa 557/14

    Nachtarbeitszuschlag

    Im Übrigen können die einschlägigen tariflichen Regelungen - nur - als Orientierung für die etwa als angemessen anzusehende Höhe eines Nachtarbeitszuschlages dienen, diesen nicht etwa bereits verbindlich präfigurieren (vgl. etwa BAG, U. v. 11.02.2009, 5 AZR 148/08, Rz. 18 - BAG, U. v. 27.05.2003, 9 AZR 180/02, a. a. O. - I. 4. a der Gründe - sh. zur Situation bei der Beklagten auch LAG Berlin-Brandenburg, U. v. 12.08.2014, 7 Sa 852/14, BB 2014, S. 2740 und Juris - Rz. 55 -).
  • LAG Düsseldorf, 19.11.2014 - 7 Sa 645/14

    Höhe eines angemessenen Zuschlages für einen in Dauernachtschicht eingesetzten

    In Übereinstimmung mit dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 12.08.2014, 7 Sa 852/14, zitiert nach juris, und dem Landesarbeitsgericht Hamburg (a.a.O.) ist auch die Berufungskammer der Auffassung, dass es nicht zu Gunsten der Beklagten berücksichtigt werden kann, dass diese ihre betriebliche Tätigkeit darauf ausgerichtet hat, sie überwiegend zu Nachtzeiten zu erbringen, denn diese Nachtarbeit ergibt sich allein aus dem wirtschaftlichen Konzept der Beklagten bzw. der V.-Gruppe, nicht aber aus außerhalb des Unternehmens der Beklagten liegenden zwingenden Notwendigkeiten, wie dies zum Beispiel in einem Krankenhausbetrieb für die Nachtwache oder im Rettungsdienst der Fall ist.
  • LAG Thüringen, 19.04.2016 - 7 Sa 374/15

    Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung wegen Rückfalls nach Drogenentzug

    Erforderlich sind konkrete Betriebsablaufstörungen (LAG Berlin-Brandenburg v. 12.08.14, 7 Sa 852/14; v. 05.09.12, 15 Sa 911/12; LAG Rheinland-Pfalz v. 06.09.12, 11 Sa 167/12 - alle juris; BBDK/Bram § 1 KSchG Rz 146, Bearbeitung 5/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht