Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 19.03.2010 - 13 Sa 2835/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,23958
LAG Berlin-Brandenburg, 19.03.2010 - 13 Sa 2835/09 (https://dejure.org/2010,23958)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 19.03.2010 - 13 Sa 2835/09 (https://dejure.org/2010,23958)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 19. März 2010 - 13 Sa 2835/09 (https://dejure.org/2010,23958)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,23958) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eingruppierung einer Diplom-Medizinpädagogin im Land Berlin-Brandenburg

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 611 Abs. 1; BAT-O § 22
    Eingruppierung einer Diplom-Medizinpädagogin im Land Berlin-Brandenburg

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Berlin-Brandenburg, 06.05.2010 - 14 Sa 2456/09

    Eingruppierung einer Diplom-Medizinpädagogin im Land Berlin-Brandenburg

    Die Beklagte benutzt diese Qualifikation der Klägerin sowohl in Prüfungsfragen als auch in der sonstigen Ausbildung unstreitig, streitig sind lediglich die zeitlichen Anteile (vgl. ebenso LAG Berlin-Brandenburg, 19.03.10, 13 Sa 2835/09 in einem Parallelfall).

    Die Beklagte meint nur, dass diese BAK die Tätigkeiten der Diplom-Medizinpädagogin darstelle, die bei ihr als Unterrichtsschwester tätig ist (vgl. ebenso LAG Berlin-Brandenburg, 19.03.10, 13 Sa 2835/09).

    Denn diese Voraussetzung nennt die Berliner Landesbesoldungsordnung gerade nicht (vgl. ebenso LAG Berlin-Brandenburg, 19.03.10, 13 Sa 2835/09).

    Die Revision war für die Beklagte wegen grundsätzlicher Bedeutung gemäß § 72 Abs. 2 ArbGG und im Hinblick auf die Zulassung der Revision in dem Rechtsstreit vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, 13 Sa 2835/09, zuzulassen.

  • BAG, 25.01.2012 - 4 AZR 264/10

    Eingruppierung einer Diplom-Medizinpädagogin nach dem BAT-O - Lehrtätigkeit an

    Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 19. März 2010 - 13 Sa 2835/09 - wird zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht