Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 29.06.2011 - 15 Sa 735/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,18908
LAG Berlin-Brandenburg, 29.06.2011 - 15 Sa 735/11 (https://dejure.org/2011,18908)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 29.06.2011 - 15 Sa 735/11 (https://dejure.org/2011,18908)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 (https://dejure.org/2011,18908)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,18908) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorlage einer Vollmachtsurkunde des Arbeitgebervertreters bei Einleitung der Betriebsratsanhörung; unwirksame Kündigung bei unverzüglicher Rüge fehlender Vollmachtsvorlage; Geltendmachung fehlerhafter Betriebsratsanhörung im Kündigungsschutzverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einleitung des Anhörungsverfahrens nach § 102 BetrVG durch einen Bevollmächtigten des Arbeitgebers ist bei unverzüglicher Rüge der fehlenden Vollmachtsvorlage durch den Betriebsrat unwirksam; Vorlage einer Vollmachtsurkunde des Arbeitgebervertreters bei Einleitung der ...

Besprechungen u.ä.

  • meyer-koering.de (Entscheidungsbesprechung)

    Anhörung des Betriebsrats: Mangelnde Vorlage einer Vollmachtsurkunde und § 174 BGB analog?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LAG Hessen, 31.10.2011 - 17 Sa 1665/10

    Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsübergang - Zurückverweisung -

    Denn § 174 BGB findet auf die Betriebsratsanhörung keine Anwendung (aA LAG Baden-Württemberg 11. März 2011 - 7 Sa 109/10 - aaO; LAG Baden-Württemberg 12. Mai 2011 - 21 Sa 119/10 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 132/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 2653/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - nv., juris; HaKo/Nägele, 3. Aufl., BetrVG; § 102 Rn 52; vgl. auch LAG Baden-Württemberg 25. März 2011 - 7 Sa 8/11 - nv., juris) .

    Aber auch bei Zugrundelegung eines unionsrechtlichen Betriebsbegriffes der Richtlinie 98/59/EG für § 17 KSchG im Sinne einer Einheit, der von der Entlassung betroffene Arbeitnehmer zur Erfüllung ihrer Aufgaben angehören, ohne Notwendigkeit einer rechtlichen, wirtschaftlichen, finanziellen, verwaltungsmäßigen oder technologischen Autonomie (EuGH 15. Februar 2007 - C-270/05 - AP EWG-Richtlinie Nr. 98/59 Nr. 4 [Athinaiki Chartopoiia]) und unter Berücksichtigung des Umstands, dass die Auswirkungen der Entlassungen nicht zentral in I am J, sondern in den jeweiligen Stationen hervortreten, wäre eine Massenentlassungsanzeige wegen der in O beschäftigten Arbeitnehmer, falls die erforderliche Arbeitnehmeranzahl Vorgelegen hätte, in O und nicht in I am Main zu erstatten gewesen (LAG Berlin-Brandenburg - 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - aaO) .

    Außerdem weicht die Vorliegende Entscheidung insoweit in entscheidungserheblicher Weise von den Entscheidungen des LAG Baden-Württemberg vom 11. März 2011 (7 Sa 109/10) und 12. Mai 2011 (21 Sa 119/10), des LAG O-Brandenburg vom 27. Mai 2011 (8 Sa 132/11 und 8 Sa 2653/11) und 29. Juni 2011 (15 Sa 735/11) sowie des LAG Düsseldorf vom 15. September 2010 (12 Sa 627/10) und 10. November 2010 (12 Sa 1321/10) ab, § 72 Abs. 2 Nr. 2 ArbGG.

  • BAG, 13.12.2012 - 6 AZR 608/11

    Sonderliquidationsverfahren für öffentliche Unternehmen nach griechischem Recht -

    wird das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - teilweise aufgehoben und unter Zurückweisung der Revision der Klägerin wie folgt gefasst:.
  • LAG Hessen, 31.10.2011 - 17 Sa 1666/10

    Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsübergang - Betriebsratsanhörung -

    Denn § 174 BGB findet auf die Betriebsratsanhörung keine Anwendung (aA LAG Baden-Württemberg 11. März 2011 - 7 Sa 109/10 - aaO; LAG Baden-Württemberg 12. Mai 2011 - 21 Sa 119/10 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 132/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 2653/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - nv., juris; HaKo/Nägele, 3. Aufl., BetrVG; § 102 Rn 52; vgl. auch LAG Baden-Württemberg 25. März 2011 - 7 Sa 8/11 - nv., juris) .

    Aber auch bei Zugrundelegung eines unionsrechtlichen Betriebsbegriffes der Richtlinie 98/59/EG für § 17 KSchG im Sinne einer Einheit, der von der Entlassung betroffene Arbeitnehmer zur Erfüllung ihrer Aufgaben angehören, ohne Notwendigkeit einer rechtlichen, wirtschaftlichen, finanziellen, verwaltungsmäßigen oder technologischen Autonomie (EuGH 15. Februar 2007 - C-270/05 - AP EWG-Richtlinie Nr. 98/59 Nr. 4 [Athinaiki Chartopoiia]) und unter Berücksichtigung des Umstands, dass die Auswirkungen der Entlassungen nicht zentral in I am J, sondern in den jeweiligen Stationen hervortreten, wäre eine Massenentlassungsanzeige wegen der in O beschäftigten Arbeitnehmer, falls die erforderliche Arbeitnehmeranzahl Vorgelegen hätte, in O und nicht in I am J zu erstatten gewesen (LAG Berlin-Brandenburg - 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - aaO) .

    Außerdem weicht die vorliegende Entscheidung insoweit in entscheidungserheblicher Weise von den Entscheidungen des LAG Baden-Württemberg vom 11. März 2011 (7 Sa 109/10) und 12. Mai 2011 (21 Sa 119/10), des LAG Berlin-Brandenburg vom 27. Mai 2011 (8 Sa 132/11 und 8 Sa 2653/11) und 29. Juni 2011 (15 Sa 735/11) sowie des LAG Düsseldorf vom 15. September 2010 (12 Sa 627/10) und 10. November 2010 (12 Sa 1321/10) ab, § 72 Abs. 2 Nr. 2 ArbGG.

  • LAG Hessen, 31.10.2011 - 17 Sa 1667/10

    Betriebsbedingte Kündigung - Betriebsübergang - Betriebsratsanhörung -

    Denn § 174 BGB findet auf die Betriebsratsanhörung keine Anwendung (aA LAG Baden-Württemberg 11. März 2011 - 7 Sa 109/10 - aaO; LAG Baden-Württemberg 12. Mai 2011 - 21 Sa 119/10 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 132/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 2653/11 - nv., juris; LAG Berlin 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - nv., juris; HaKo/Nägele, 3. Aufl., BetrVG; § 102 Rn 52; vgl. auch LAG Baden-Württemberg 25. März 2011 - 7 Sa 8/11 - nv., juris) .

    Aber auch bei Zugrundelegung eines unionsrechtlichen Betriebsbegriffes der Richtlinie 98/59/EG für § 17 KSchG im Sinne einer Einheit, der von der Entlassung betroffene Arbeitnehmer zur Erfüllung ihrer Aufgaben angehören, ohne Notwendigkeit einer rechtlichen, wirtschaftlichen, finanziellen, verwaltungsmäßigen oder technologischen Autonomie (EuGH 15. Februar 2007 - C-270/05 - AP EWG-Richtlinie Nr. 98/59 Nr. 4 [Athinaiki Chartopoiia]) und unter Berücksichtigung des Umstands, dass die Auswirkungen der Entlassungen nicht zentral in I am J, sondern in den jeweiligen Stationen hervortreten, wäre eine Massenentlassungsanzeige wegen der in O beschäftigten Arbeitnehmer, falls die erforderliche Arbeitnehmeranzahl Vorgelegen hätte, in O und nicht in I am J zu erstatten gewesen (LAG Berlin-Brandenburg - 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - aaO) .

    Außerdem weicht die vorliegende Entscheidung insoweit in entscheidungserheblicher Weise von den Entscheidungen des LAG Baden-Württemberg vom 11. März 2011 (7 Sa 109/10) und 12. Mai 2011 (21 Sa 119/10), des LAG Berlin-Brandenburg vom 27. Mai 2011 (8 Sa 132/11 und 8 Sa 2653/11) und 29. Juni 2011 (15 Sa 735/11) sowie des LAG Düsseldorf vom 15. September 2010 (12 Sa 627/10) und 10. November 2010 (12 Sa 1321/10) ab, § 72 Abs. 2 Nr. 2 ArbGG.

  • LAG Hessen, 31.10.2011 - 17 Sa 8/11

    Betriebsbedingte Kündigung in einem Sonderliquidationsverfahren nach griechischem

    Denn § 174 BGB findet auf die Betriebsratsanhörung keine Anwendung ( aA LAG Baden-Württemberg 11. März 2011 - 7 Sa 109/10 - aaO; LAG Baden- Württemberg 12. Mai 2011 -21 Sa 119/10-nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 132/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 27. Mai 2011 - 8 Sa 2653/11 - nv., juris; LAG Berlin-Brandenburg 29. Juni 2011 - 15 Sa 735/11 - nv., juris; HaKo/Nägele, 3. Aufl., BetrVG; § 102 Rn 52; vgl. auch LAG Baden-Württemberg 25. März 2011 - 7 Sa 8/11 - nv., juris ).

    Außerdem weicht die vorliegende Entscheidung insoweit in entscheidungserheblicher Weise von den Entscheidungen des LAG Baden- Württemberg vom 11. März 2011 (7 Sa 109/10) und 12. Mai 2011 (21 Sa 119/10), des LAG Berlin-Brandenburg vom 27. Mai 2011 (8 Sa 132/11 und 8 Sa 2653/11) und 29. Juni 2011 (15 Sa 735/11) sowie des LAG Düsseldorf vom 15. September 2010 (12 Sa 627/10) und 10. November 2010 (12 Sa 1321/10) ab, § 72 Abs. 2 Nr. 2 ArbGG.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht