Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 08.04.2011 - 10 Sa 930/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,15828
LAG Düsseldorf, 08.04.2011 - 10 Sa 930/10 (https://dejure.org/2011,15828)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 08.04.2011 - 10 Sa 930/10 (https://dejure.org/2011,15828)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 08. April 2011 - 10 Sa 930/10 (https://dejure.org/2011,15828)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,15828) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • openjur.de

    Betriebliche Altersversorgung, Bruttomonatsgehalt, Dienstwagen, Privatnutzung, Geldwerter Vorteil

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 1 BetrAVG
    Betriebliche Altersversorgung, Bruttomonatsgehalt, Dienstwagen, Privatnutzung, Geldwerter Vorteil

  • LAG Düsseldorf PDF

    § 1 BetrAVG
    Betriebliche Altersversorgung, Bruttomonatsgehalt, Dienstwagen, Privatnutzung, Geldwerter Vorteil

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrAVG § 1; BGB § 611 Abs. 1
    Berechnungsgrundlage der Betriebsrente einer Spezialbank für Objektfinanzierung; Auslegung der Versorgungsordnung zur Einbeziehung von Entgeltbestandteilen; unbegründete Zahlungsklage bei Ausschluss weiterer Entgeltbestandteile durch Bezugnahme auf das "pensionsfähige Jahresgehalt"

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Für die Betriebsrentenberechnung ist die Berücksichtigung des Inhalts der Versorgungszusage notwendig; Notwendigkeit der Berücksichtigung des Inhalts der Versorgungszusage bei der Betriebsrentenberechnung; Einbeziehung des geldwerten Vorteils durch die Zurverfügungstellung eines Dienstwagens in die Betriebsrentenberechnung bei Verwendung des zuletzt bezogenen "Bruttoverdienst" bei der Berechnungsgrundlage; Auslegung der Versorgungsordnung zur Einbeziehung von Entgeltbestandteilen; Folgen des Ausschlusses weiterer Entgeltbestandteile durch Bezugnahme auf das "pensionsfähige Jahresgehalt"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BAG, 21.01.2014 - 3 AZR 362/11

    Berechnung einer Betriebsrente - Auslegung einer Versorgungsordnung -

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 8. April 2011 - 10 Sa 930/10 - wird zurückgewiesen.
  • LAG Düsseldorf, 21.09.2015 - 9 Sa 152/15

    Umfang der Auskunftspflicht des Arbeitnehmers hinsichtlich erhaltener Vergütungen

    Unter dem Begriff "Gehalt" oder "Monatsgehalt" zählen nach allgemeinem Sprachgebrauch nur Geldleistungen, nicht aber geldwerte Vorteile oder Sachleistungen (vgl. LAG Düsseldorf v. 08.04.2011, 10 Sa 930/10 m.w.N., juris).
  • LAG Düsseldorf, 20.10.2014 - 9 Sa 97/14

    Auslegung eines Sozialplanes; Begriff des Bruttogehaltes

    Unter dem Begriff "Gehalt" oder "Monatsgehalt" zählen nach allgemeinem Sprachgebrauch nur Geldleistungen, nicht aber geldwerte Vorteile oder Sachleistungen (vgl. LAG Düsseldorf, Urteil vom 08.04.2011, 10 Sa 930/10 m.w.N., zitiert nach juris).
  • LAG Düsseldorf, 30.04.2014 - 7 Sa 1160/13

    Berechnung einer Sozialplanabfindung

    Unter dem Begriff "Gehalt" oder "Monatsgehalt" zählen nach allgemeinem Sprachgebrauch nur Geldleistungen, nicht aber geldwerte Vorteile oder Sachleistungen (vgl. LAG Düsseldorf, Urteil vom 08.04.2011, 10 Sa 930/10 m.w.N., zitiert nach juris).
  • LAG Düsseldorf, 13.11.2013 - 7 Sa 758/13

    Zahlung eines weiteren Sozialplanabfindungsbetrages

    Unter dem Begriff "Gehalt" oder "Monatsgehalt" zählen nach allgemeinem Sprachgebrauch nur Geldleistungen, nicht aber geldwerte Vorteile oder Sachleistungen (vgl. LAG Düsseldorf, Urteil vom 08.04.2011, 10 Sa 930/10 m.w.N., zitiert nach juris).
  • LAG Düsseldorf, 30.04.2014 - 7 Sa 1340/13

    Berechnung einer Sozialplanabfindung

    Unter dem Begriff "Gehalt" oder "Monatsgehalt" zählen nach allgemeinem Sprachgebrauch nur Geldleistungen, nicht aber geldwerte Vorteile oder Sachleistungen (vgl. LAG Düsseldorf, Urteil vom 08.04.2011, 10 Sa 930/10 m.w.N., zitiert nach juris).
  • LAG Düsseldorf, 30.04.2014 - 7 Sa 18/14

    Berechnung einer Sozialplanabfindung

    Unter dem Begriff "Gehalt" oder "Monatsgehalt" zählen nach allgemeinem Sprachgebrauch nur Geldleistungen, nicht aber geldwerte Vorteile oder Sachleistungen (vgl. LAG Düsseldorf, Urteil vom 08.04.2011, 10 Sa 930/10 m.w.N., zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht