Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 12.01.2011 - 12 Sa 1411/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,4681
LAG Düsseldorf, 12.01.2011 - 12 Sa 1411/10 (https://dejure.org/2011,4681)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 12.01.2011 - 12 Sa 1411/10 (https://dejure.org/2011,4681)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 12. Januar 2011 - 12 Sa 1411/10 (https://dejure.org/2011,4681)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,4681) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Arbeitnehmereigenschaft des Fremdgeschäftsführers

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 626 BGB, § 1 KSchG
    Arbeitnehmereigenschaft des Fremdgeschäftsführers

  • LAG Düsseldorf PDF

    § 626 BGB, § 1 KSchG
    Arbeitnehmereigenschaft des Fremdgeschäftsführers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Fortbestehendes Arbeitsverhältnis bei einvernehmlicher Abstellung eines leitenden Angestellten als Fremdgeschäftsführer einer Tochtergesellschaft; unwirksame außerordentliche und ordentliche Kündigung des Arbeitnehmers bei unsubstantiierten Darlegungen der Arbeitgeberin ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 25.10.2017 - 3 Sa 61/17

    Beendigung eines Arbeitsverhältnisses aufgrund der Bestellung zum Geschäftsführer

    Soweit sich der Kläger zur Begründung seiner Rechtsauffassung auf die Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 12.01.2011 - 12 Sa 1411/10 - beruft, so kann dem bereits deshalb nicht gefolgt werden, weil diese Entscheidung ein anderer - vom vorliegenden Verfahren abweichender - Sachverhalt zu Grunde gelegen hat.
  • LAG Sachsen, 16.03.2016 - 8 Sa 268/15

    Abgrenzung von Arbeits- und Dienstvertrag

    Die Umwandlung des Arbeitsverhältnisses, in welchem der Kläger unstreitig zuvor stand, in nunmehr ein freies Dienstverhältnis, bedarf einer klaren und unmissverständlichen Vereinbarung (ErfK-Preis a. a. O.; LAG Düsseldorf vom 12.01.2011 - 12 Sa 1411/10 - veröff. in Juris), welche hier gerade nicht vorliegt - jedenfalls nicht i. S. d. Beklagten zu 1. Zwar muss dem Beschäftigten, der zum Geschäftsführer bestellt wird, in aller Regel klar sein, dass er seinen Status als Arbeitnehmer aufgibt (BAG vom 03.02.2009 - 5 AZB 100/08 - NZA 2009, 669 ), jedoch kommt bei entsprechend deutlichen Anhaltspunkten auch eine andere Auslegung in Betracht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht