Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 15.11.2006 - 7 (18) Sa 243/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,9264
LAG Düsseldorf, 15.11.2006 - 7 (18) Sa 243/06 (https://dejure.org/2006,9264)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 15.11.2006 - 7 (18) Sa 243/06 (https://dejure.org/2006,9264)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 15. November 2006 - 7 (18) Sa 243/06 (https://dejure.org/2006,9264)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,9264) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Betriebsübergang - Unterrichtung gemäß § 613 a Abs. 5 BGB - fristgemäßer Widerspruch gemäß § 613 a Abs. 6 BGB -Verwirkung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    .
    Betriebsübergang - Unterrichtung gemäß § 613 a Abs. 5 BGB - fristgemäßer Widerspruch gemäß § 613 a Abs. 6 BGB -Verwirkung

  • Judicialis

    Betriebsübergang, Unterrichtung gemäß § 613 a Abs. 5 BGB, fristgemäßer Widerspruch gemäß § 613 a Abs. 6 BGB, Verwirkung

  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit eines Widerspruchs gegen den Übergang eines Arbeitsverhältnisses auf den Erwerber eines Betriebsteils; Verstreichen der Monatsfrist des § 613a Abs. 6 BGB bei fehlerhafter Unterrichtung über den Teilbetriebsübergang; Verwirkung des Widerspruchsrechts; ...

  • LAG Düsseldorf PDF

    .
    Betriebsübergang - Unterrichtung gemäß § 613 a Abs. 5 BGB - fristgemäßer Widerspruch gemäß § 613 a Abs. 6 BGB -Verwirkung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242 § 613a Abs. 1, 2, 5, 6
    Fehlerhafte Unterrichtung des Arbeitnehmers über Teilbetriebsübergang - konkrete betriebsbezogene Unterrichtung zu Haftungsfragen - keine zeitliche Begrenzung des Widerspruchsrechts - zeitlicher Beginn der Verwirkung mit Kenntnis fehlerhafter Unterrichtung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BAG, 27.11.2008 - 8 AZR 1018/06

    Betriebsübergang - Unterrichtung - Widerspruch - Verwirkung

    Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 15. November 2006 - 7 (18) Sa 243/06 - wird zurückgewiesen.
  • ArbG Duisburg, 25.07.2007 - 5 Ca 769/07

    Betriebsübergang, Unterrichtung, Verwirkung

    Soweit man nach Einfügung von § 613a Abs. 5 und 6 BGB auf den Zeitpunkt abstellt, in dem der Arbeitnehmer Kenntnis davon erlangt, dass die Unterricht fehlerhaft ist (so LAG Düsseldorf v. 15.12.2006, 7 (18) Sa 243/06, nr.), so folgt hieraus nicht, dass es auf den Zeitpunkt ankommt, in dem der Arbeitnehmer ggf. von einem Rechtsanwalt auf mögliche fehlerhafte Punkte hingewiesen wird.
  • ArbG Wuppertal, 02.12.2008 - 7 Ca 1687/08

    Betriebliches Bündnis für Arbeit; Gleichbehandlungsgrundsatz; Kopplungsgeschäft

    Hierbei ist ein reines Nichtstun nicht ausreichend (vgl. LAG Düsseldorf vom 15.11.2006, 7 (18) Sa 243/06, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht