Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 16.06.2017 - 4 Ta 211/17   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,22992
LAG Düsseldorf, 16.06.2017 - 4 Ta 211/17 (https://dejure.org/2017,22992)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 16.06.2017 - 4 Ta 211/17 (https://dejure.org/2017,22992)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 16. Juni 2017 - 4 Ta 211/17 (https://dejure.org/2017,22992)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,22992) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    § 63 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GKG, § ... 45 Abs. 1 Satz 2 GKG, §§ 42 Abs. 2 Satz 1, 45 Abs. 1 Satz 3 GKG, § 42 Abs. 2 Satz 1 GKG, § 42 Abs. 2 Satz 2 GKG, § 42 Abs. 2 GKG, § 39 GKG, § 45 Abs. 1 Satz 3 GKG, § 39 Abs. 1 GKG, § 42 Abs. 1 Satz 1 GKG, § 259 ZPO, § 68 Abs. 3 GKG

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Streitwert; Kündigungsschutzklage; wirtschaftliche Identität; Verzugslohn; Additionsverbot

  • LAG Düsseldorf PDF

    §§ 42 Abs. 1 u. 2, 45 Abs. 1 u. 3, 63 Abs. 3 GKG
    Streitwert; Kündigungsschutzklage; wirtschaftliche Identität; Verzugslohn; Additionsverbot

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GKG §§ 42 Abs. 1 u. 2, 45 Abs. 1 u. 3, 63 Abs. 3
    Streitwert bei Klage gegen außerordentlich, hilfsweise ordentlich ausgesprochener Kündigung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Streitwert bei Klage gegen außerordentlich, hilfsweise ordentlich ausgesprochener Kündigung; Additionsverbot bei Streitwerten aus Kündigungsschutzklage und Verzugslohn

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2017, 1216
  • NZA-RR 2017, 503



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LAG Düsseldorf, 07.05.2018 - 4 Ta 124/18

    Streitwert einer Kündigungsschutzklage gegen eine außerordentliche und eine

    1.Die Frage, ob eine in zeitlichem Zusammenhang mit einer außerordentlichen Kündigung gesondert ausgesprochene vorsorgliche ordentliche Kündigung streitwerterhöhend zu berücksichtigen ist, hat die Beschwerdekammer bislang nicht entschieden (vgl. zuletzt offengelassen in LAG Düsseldorf 16.06.2017 - 4 Ta 211/17, Rn. 11, juris).

    Nach der ständigen Rechtsprechung der Beschwerdekammern des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf gilt dies auch für die Klage gegen eine fristlose und hilfsweise fristgerechte Kündigung (Beschluss 16.06.2017 - 4 Ta 211/17, juris; Beschluss 24.07.2017 - 4 Ta 31/17, juris).

    Dabei hat die Beschwerdekammer zuletzt maßgeblich darauf abgestellt, dass es sich um eine einheitliche Kündigungserklärung handele und dem Gesetz nicht entnommen werden könne, dass in dem praktisch sehr häufigen Fall einer außerordentlichen, hilfsweise ordentlichen Kündigung nicht der Streitwert von höchstens einem Vierteljahresentgelt, sondern - bei entsprechender Kündigungsfrist - in der Regel der doppelte Wert anzusetzen sei (Beschluss 16.06.2017, aaO, Rn. 9).

  • LAG Bremen, 08.02.2018 - 3 Ta 49/17

    Nichtberücksichtigung der Verzugspauschale bei der Streitwertberechnung

    aa) Wird in einer Bestandsstreitigkeit im Wege der Klagehäufung fällige Annahmeverzugsvergütung geltend gemacht, bei der die Vergütung vom streitigen Fortbestand des Arbeitsverhältnisses abhängt, besteht hinsichtlich des Vierteljahreszeitraums (§ 42 Abs. 2 Satz 1 GKG ) und der entsprechenden Annahmeverzugsvergütung wirtschaftliche Identität (ursprünglich BAG 16.01.1968 - 2 AZR 156/66, AP ArbGG 1953, § 12 Nr. 17; Hessisches LAG 26. Oktober 2014 - 1 Ta 401/14 -, Rn. 7, juris; LAG Nürnberg, 02.02.2011 - 4 Ta 189/10; LAG Rheinland-Pfalz, 04.05.2010 - 1 Ta 55/10; a.A. LAG Düsseldorf 26. August 2010, 2 Ta 507/10; 16. Juni 2017 - 4 Ta 211/17 -, juris).
  • LAG Düsseldorf, 24.07.2017 - 4 Ta 31/17

    Streitwert; Folgekündigung

    Dass sich der Wert einer gegen beide Gestaltungswege gerichteten Klage - bei entsprechend langer Kündigungsfrist - nicht von dem einer nur gegen die außerordentliche Kündigung gerichteten Klage unterscheidet, ist als Ausfluss der Deckelung in § 42 Abs. 2 Satz 1 GKG unvermeidlich (vgl. LAG Düsseldorf 16.06.2017 - 4 Ta 211/17, juris; ebenso SWK I.20.1).
  • LAG München, 10.01.2018 - 9 Ta 313/17

    Gegenstandswert, wirtschaftliche Identität, Annahmeverzug, Kündigung

    Auch ein grundsätzlich anerkennenswertes Interesse, die Kostenlast zu reduzieren, rechtfertigt nicht eine Streitwertbegrenzung (hierzu ausführlich Sächsisches LAG, 21.06.2007 - 4 Ta 10/07, Rn. 37 f.; LAG Düsseldorf, 16.06.2017 - 4 Ta 211/17, Rn. 26).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht