Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 23.02.2006 - 16 Ta 82/06   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • openjur.de

    Kein Rechtsmittel gegen einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung. Auch keine außerordentliche Beschwerde bei behaupteter "greifbarer Gesetzwidrigkeit" oder bei behaupteter Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör.

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 769 Abs. 1 ZPO, § 78 a ArbGG
    Kein Rechtsmittel gegen einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung. Auch keine außerordentliche Beschwerde bei behaupteter "greifbarer Gesetzwidrigkeit" oder bei behaupteter Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör.

  • Judicialis

    Kein Rechtsmittel gegen einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung. Auch keine außerordentliche Beschwerde bei behaupteter "greifbarer Gesetzwidrigkeit" oder bei behaupteter Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör.

  • LAG Düsseldorf PDF

    § 769 Abs. 1 ZPO, § 78 a ArbGG
    Kein Rechtsmittel gegen einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung. Auch keine außerordentliche Beschwerde bei behaupteter "greifbarer Gesetzwidrigkeit" oder bei behaupteter Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 769 Abs. 1; ArbGG § 78a
    Kein Rechtsmittel gegen einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anfechtbarkeit von Entscheidungen über einen Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung ; Möglichkeit eines außerordentlichen Rechtsmittels bei vermeintlich "greifbarer Gesetzeswidrigkeit"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Leitsatz und Kurzanmerkung)

    Zwangsvollstreckung - Vollstreckungsgegenklage: Kein Rechtsmittel gegen Beschluss zur einstweiligen ZV-Einstellung

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Leitsatz und Kurzanmerkung)

    Zwangsvollstreckung - Vollstreckungsgegenklage: Kein Rechtsmittel gegen Beschluss zur einstweiligen ZV-Einstellung

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des LArbG Düsseldorf vom 23.02.2006, Az.: 16 Ta 82/06 (Rechtsmittel gegen Entscheidungen über Einstellung der Zwangsvollstreckung)" von RiArbG Dr. Jürgen Treber, original erschienen in: AnwBl Beilage 2006, 154 - 155.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2006, 154



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LAG München, 13.07.2007 - 3 Ta 211/07

    Vorpfändung, Aufhebung durch das Prozessgericht

    Solche Beschlüsse sind aber nach richtiger Ansicht (vgl. z.B. LAG Düsseldorf vom 23.03.2006 - 16 Ta 82/06; BGH vom 11.05.2005 - XII ZB 189/03; Zöller/Herget, ZPO, 25. Aufl., § 769 Rn. 14) unanfechtbar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht