Rechtsprechung
   LAG Hamburg, 13.09.2018 - 2 TaBV 5/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,35871
LAG Hamburg, 13.09.2018 - 2 TaBV 5/18 (https://dejure.org/2018,35871)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 13.09.2018 - 2 TaBV 5/18 (https://dejure.org/2018,35871)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 13. September 2018 - 2 TaBV 5/18 (https://dejure.org/2018,35871)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,35871) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • IWW

    § 3 BetrVG, § ... 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG, § 87 Abs. 2 Satz 1 ArbGG, § 83 Abs. 3 ArbGG, § 87 Abs. 1 BetrVG, §§ 87 Abs. 2, 89 Abs. 1, 2 ArbGG, §§ 64 Abs. 6, 66 Abs. 1 ArbGG, §§ 519, 520 ZPO, § 3 Abs. 1 Nr. 3 BetrVG, § 890 Abs. 1 ZPO, § 253 Abs. 2 Nr. 2 ZPO, § 87 BetrVG, § 23 Abs. 3 BetrVG, § 890 Abs. 1, Abs. 2 ZPO, § 2 Abs. 2 GKG, § 72 Abs. 2 Nr. 1 ArbGG

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    Twitter-Account der Arbeitgeberin - Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 Abs 1 Nr 6 BetrVG

  • kanzlei.biz

    Kein Twitter-Account ohne Zustimmung des Gesamtbetriebsrats

  • Betriebs-Berater

    Twitter-Account der Arbeitgeberin - Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 Abs 1 Nr 6 BetrVG

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrVG § 87 Abs. 1 Nr. 6
    Twitter-Account der Arbeitgeberin - Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG

  • rechtsportal.de

    BetrVG § 87 Abs. 1 Nr. 6
    Rechtsstellung des Betriebsrats hinsichtlich eines von der Arbeitgeberin unterhaltenen Twitter-Accounts

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Mitbestimmung des Betriebsrats bei Unterhaltung eines Twitter-Accounts durch Arbeitgeberin

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Twitter-Account der Arbeitgeberin und das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)
  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei Betreiben eines Twitter-Accounts durch die Arbeitgeberin

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats an Twitter-Account einer Firma

  • hoganlovells-blog.de (Kurzinformation)

    #Überwachung in 140 Zeichen - Mitbestimmungsrecht bei der Twitternutzung

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    Twittern und Mitbestimmungsrecht

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat bestimmt bei Twitter-Auftritt mit

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Betriebsrat muss Twitter-Account einer Firma zustimmen

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    Twittern als Betriebsratsaufgabe?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2019, 44
  • MMR 2019, 64
  • BB 2020, 699
  • K&R 2019, 137
  • NZA-RR 2018, 655
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BAG, 25.02.2020 - 1 ABR 40/18

    Keine Entscheidung über Mitbestimmung des Betriebsrats bei Nutzung von Twitter

    Auf die Rechtsbeschwerde der Arbeitgeberin wird der Beschluss des Landesarbeitsgerichts Hamburg vom 13. September 2018 - 2 TaBV 5/18 - im Umfang der Antragsstattgabe aufgehoben.
  • VG Berlin, 12.06.2020 - 62 K 10.19

    Mitbestimmung des Personalrats wenn Windows 7 durch Windows 10 Enterprise ersetzt

    Der Mitbestimmungstatbestand ist nicht erst erfüllt, wenn Verhalten oder Leistung der Dienstkräfte umfassend überwacht werden können (vgl. Verwaltungsgericht Berlin, Beschluss vom 29. Mai 2020 - VG 72 K 7.19 PVB -, Abdruck Seite 6 zur Kommentarfunktion auf "sozialen Medien" unter Berufung auf Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 13. Dezember 2016 - 1 ABR 7/15 - und Landesarbeitsgericht Hamburg, Beschluss vom 13. September 2018 - 2 TaBV 5/18 -).
  • VG Berlin, 29.05.2020 - 72 K 7.19

    Mitbestimmungsrecht des Personalrats wenn Kommentarfunktion in sozialen

    Durch die Eröffnung dieser Seiten/Kanäle führte der Beteiligte sie ein und nutzt sie seither (vgl. Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 13. Dezember 2016 - 1 ABR 7/15 -, Juris Rn. 37 für eine Facebook-Seite; Landesarbeitsgericht Hamburg, Beschluss vom 13. September 2018 - 2 TaBV 5/18 -, Juris Rn. 64 für einen Twitter-Account).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht