Rechtsprechung
   LAG Hamburg, 23.02.2017 - 8 Sa 31/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,40896
LAG Hamburg, 23.02.2017 - 8 Sa 31/16 (https://dejure.org/2017,40896)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 23.02.2017 - 8 Sa 31/16 (https://dejure.org/2017,40896)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 23. Februar 2017 - 8 Sa 31/16 (https://dejure.org/2017,40896)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,40896) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 102 Abs 1 BetrVG, § 2 KSchG, § 1 Abs 2 KSchG
    Anhörung des Betriebsrats - Änderungskündigung - Hausverbot durch Kunden - personenbedingter Kündigungsgrund

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrVG § 102 Abs. 1; KSchG § 2; KSchG § 1 Abs. 2
    Anhörung des Betriebsrats - Änderungskündigung - Hausverbot durch Kunden - personenbedingter Kündigungsgrund

  • rechtsportal.de

    Anhörung des Betriebsrats zur Änderungskündigung gegenüber einem U-Bahn-Nachtreiniger

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anhörung des Betriebsrats zur Änderungskündigung gegenüber einem U-Bahn-Nachtreiniger; Unwirksame personenbedingte Kündigung wegen eines kundenseitig ausgesprochenen Hausverbotes bei rechtskräftig festgestellter Unwirksamkeit einer auf das zugrundeliegende Fehlverhalten ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • ArbG Emden, 01.10.2019 - 2 Ca 231/19

    Kündigung: der Betriebsrat muss über die Gründe umfassend informiert sein

    2) Mit ihm bekannten, dem Betriebsrat aber nicht mitgeteilten Kündigungsgründen, ist der Arbeitgeber im Rahmen von § 1 KSchG bzw. § 626 BGB ausgeschlossen (vgl. LAG Hamburg, Urteil vom 23.02.2017 - 8 Sa 31/16, Juris Rn. 39 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht