Rechtsprechung
   LAG Hamburg, 26.10.2009 - 4 Ta 13/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,14339
LAG Hamburg, 26.10.2009 - 4 Ta 13/09 (https://dejure.org/2009,14339)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 26.10.2009 - 4 Ta 13/09 (https://dejure.org/2009,14339)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 26. Januar 2009 - 4 Ta 13/09 (https://dejure.org/2009,14339)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,14339) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Gegenstandswert - Freistellung während des Kündigungsschutzprozesses

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 3; BGB § 779
    Vergleichsmehrwert bei Freistellung während des Kündigungsschutzverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vergleichsmehrwert bei Freistellung während des Kündigungsschutzverfahrens

  • LAG Hamburg PDF (Leitsatz)

    Streitwert/Gegenstandswert - Vergleich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Hamburg, 07.12.2011 - 7 Ta 31/11

    Gegenstandswert - Vergleich - Freistellung - Sonderlösungsrecht

    des Vergleiches lediglich 25 % des Bruttoentgeltes des Freistellungszeitraums ab dem Zeitpunkt des Vergleichsbeschlusses berücksichtigt und nicht ein Bruttoentgelt von EUR 3.750,00. Die Beschwerdekammer, die in früheren Jahren ebenfalls diese Rechtsauffassung vertrat, hat mit Beschluss vom 13. Januar 2010 (7 Ta 27/09) ihre Auffassung aufgegeben und sich der von den übrigen Kammern des Landesarbeitsgerichts vertretenen Auffassung (vgl. Beschluss vom 29. Oktober 2010 - 4 Ta 13/09), dass der Gegenstandswert der Freistellung eines Arbeitnehmers, die länger als einen Monat dauert, pauschalierend in Höhe eines Monatsgehaltes des Arbeitnehmers festzusetzen ist, angeschlossen.
  • LAG Hamburg, 29.12.2010 - 4 Ta 27/10

    Gegenstandswert - Vergleichsmehrwert bei Streit über die Erteilung eines

    Dabei hat es offenkundig nunmehr auf die Entscheidung der Beschwerdekammer vom 26. Oktober 2009 (- 4 Ta 13/09 - veröffentlicht in Juris) Bedacht genommen.
  • LAG Hamburg, 08.06.2017 - 8 Ta 10/17

    Gegenstandswert - Freistellungsregelung im Vergleich

    Nach ständiger Rechtsprechung des LAG Hamburg beträgt der Gegenstandswert einer Freistellungsregelung unabhängig von deren Dauer ein Bruttomonatsgehalt des Arbeitnehmers (LAG Hamburg v. 12.01.2011 - 8 Ta 9/10; LAG Hamburg v. 29.10.2009 - 4 Ta 13/09 - Tz 7; LAG Hamburg v. 11.01.2008 - 8 Ta 12/08 - Tz 29; LAG Hamburg v. 07.03.2002 - 1 Ta 1/02).
  • LAG Hamburg, 09.11.2016 - 8 Ta 19/16

    Gegenstandswert - Zeugnisregelung im Vergleich

    Vereinbaren die Parteien im Rahmen eines Beendigungsrechtsstreits eine Freistellung von mehr als einem Monat, so ist diese in der Wertfestsetzung mit einem Bruttomonatsgehalt in Ansatz zu bringen (LAG Hamburg v. 29.10.2009 - 4 Ta 13/09).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht