Rechtsprechung
   LAG Hamburg, 29.12.2010 - 4 Ta 27/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,12620
LAG Hamburg, 29.12.2010 - 4 Ta 27/10 (https://dejure.org/2010,12620)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 29.12.2010 - 4 Ta 27/10 (https://dejure.org/2010,12620)
LAG Hamburg, Entscheidung vom 29. Dezember 2010 - 4 Ta 27/10 (https://dejure.org/2010,12620)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,12620) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Gegenstandswert - Vergleichsmehrwert bei Streit über die Erteilung eines qualifizierten Zeugnisses

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vergleichsmehrwert bei Einigung über Erteilung eines qualifizierten Zeugnisses

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vergleichsmehrwert bei Einigung über Erteilung eines qualifizierten Zeugnisses

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • LAG Hamburg PDF (Leitsatz)

    Streitwert/Gegenstandswert - Regelung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2011, 152
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LAG Hamburg, 02.08.2012 - 7 Ta 11/12

    Gegenstandswert - Nutzungsüberlassung eines Firmenwagens für dienstliche Zwecke

    Nur soweit Regelungen zum Inhalt des Zeugnisses begehrt werden, ist der Zeugnisanspruch mit einem Bruttomonatsgehalt zu bewerten (LAG Hamburg, Beschlüsse vom 11.1.2008 - 8 Ta 13/07; vom 29.12.2010 - 4 Ta 27/10).
  • LAG Hamburg, 04.05.2017 - 8 Ta 2/17

    Gegenstandswert - Zeugnisregelung im Vergleich

    Nach ständiger Rechtsprechung des LAG Hamburg beträgt der Gegenstandswert einer Zeugnisregelung ein Bruttomonatsgehalt des Arbeitnehmers, sofern über den Inhalt des Zeugnisses eine Regelung getroffen wurde (LAG Hamburg v. 11.01.2008 - 8 Ta 13/07; LAG Hamburg v. 29.12.2010 - 4 Ta 27/10).
  • LAG Hamburg, 09.11.2016 - 8 Ta 19/16

    Gegenstandswert - Zeugnisregelung im Vergleich

    Treffen die Parteien eines Rechtsstreits in einem Vergleich eine Regelung zum Zeugnis, so beträgt der Gegenstandswert ein Bruttomonatsgehalt, wenn eine inhaltliche Regelung getroffen worden ist (LAG Hamburg v. 11.01.2008 - 8 Ta 13/07; LAG Hamburg v. 29.12.2010 - 4 Ta 27/10).
  • LAG Hamburg, 21.12.2012 - 8 Ta 23/12

    Gegenstandswert bei Zeugniserteilung

    Werden inhaltliche Regelungen zu einem Zeugnis getroffen, wird ebenfalls nicht zwischen End- und Zwischenzeugnis unterschieden und der Gegenstandswert mit einem Bruttomonatsgehalt bewertet (vgl. LAG Hamburg v. 29.12.2010 - 4 Ta 27/10; Bes. v. 11.01.2008 - 8 Ta 13/07).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 15.03.2011 - 1 Ta 28/11

    Festsetzung des Gegenstandswertes - Vergleichsmehrwert

    Voraussetzung für die Erhöhung des Gegenstandswertes der anwaltlichen Tätigkeit durch eine in einem Vergleich getroffene Regelung ist, dass durch diese Regelung (unabhängig von der gerichtlichen Anhängigkeit) der Streit oder die Ungewissheit der Parteien über ein Rechtsverhältnis beseitigt wird (ständige Rechtsprechung der Beschwerdekammer, vgl. etwa nur LAG Rheinland-Pfalz, Beschl. vom 21.03.2009 - 1 Ta 190/09; LAG Hamburg, Beschl. v. 29.12.2010 - 4 Ta 27/10, NZA-RR 2011, 152; LAG Hamm, Beschl. v. 13.09.2010 - 6 Ta 395/10, AE 2011, 93; LAG Köln, Beschl. v. 10.06.2010 - 10 Ta 20/10, AE 2011, 95).
  • LAG Hamburg, 13.01.2011 - 7 Ta 2/11

    Festsetzung des Gegenstandswertes - Zwangsvollstreckungsverfahren

    Nach der Rechtsprechung des Landesarbeitsgerichts Hamburg (vgl. Beschlüsse vom 11.1.2008 - 8 Ta 13/07; vom 29.12.2010 - 4 Ta 27/10) ist der Antrag auf Erteilung eines qualifizierten Zeugnis, mit dem der Zeugnisinhalt im Einzelnen festgelegt wird, in Höhe eines Bruttomonatsgehalts zu bewerten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht