Rechtsprechung
   LAG Hamm, 06.09.2001 - 4 Sa 24/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,6433
LAG Hamm, 06.09.2001 - 4 Sa 24/01 (https://dejure.org/2001,6433)
LAG Hamm, Entscheidung vom 06.09.2001 - 4 Sa 24/01 (https://dejure.org/2001,6433)
LAG Hamm, Entscheidung vom 06. September 2001 - 4 Sa 24/01 (https://dejure.org/2001,6433)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,6433) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wirksamkeit einer ordentlichen, betriebsbedingten Kündigung; Außerbetriebliche/Innerbetriebliche Gründe; Umwandlung eines Unternehmen in eine Planungsgesellschaft als GmbH ; Gerichtliche Überprüfbarkeit einer Unternehmerentscheidung; Organisationsänderungen durch ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZI 2002, 51
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Nürnberg, 06.02.2002 - 4 Sa 25/01

    Beendigung eines bestehenden Arbeitsverhältnisses aufgrund eines streitigen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BAG, 10.10.2002 - 2 AZR 598/01

    Betriebsbedingte Kündigung - Streichung einer Hierarchieebene - leitender

    Auf die Revision des Klägers wird das Teilurteil des Landesarbeitsgerichts Hamm vom 6. September 2001 - 4 Sa 24/01 - aufgehoben, soweit darin der Kündigungsschutzantrag des Klägers abgewiesen worden ist.
  • LAG Hamm, 04.06.2002 - 4 Sa 57/02

    Unwirksamkeit einer Eigenkündigung, Umdeutung einer mündlichen Kündigung,

    Die Entscheidung des Arbeitgebers, Führungsebenen abzubauen und den Personalbestand auf Dauer zu reduzieren, gehört zu den sog. unternehmerischen Maßnahmen, die zum Wegfall von Arbeitsplätzen führen und damit den entsprechenden Beschäftigungsbedarf entfallen lassen können (LAG Hamm v. 06.09.2001 - 4 Sa 24/01, BuW 2002, 660 = ZInsO 2002, 95).
  • LAG Hamburg, 12.03.2002 - 3 Sa 29/01

    Verpflichtung zur Weiterbeschäftigung; Befreiungsanspruch; Anspruch des

    So wird unter Bezugnahme auf die entsprechende Bewertung eines Antrages auf Verurteilung zur Weiterbeschäftigung die Auffassung vertreten, dass der Wert auf ein Monatsgehalt festzusetzen sei (LAG Hamburg, Beschluss vom 30. Oktober 2001 ­ 4 Sa 24/01 ­ n.v.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht