Rechtsprechung
   LAG Hamm, 11.11.2011 - 19 Sa 858/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,3770
LAG Hamm, 11.11.2011 - 19 Sa 858/11 (https://dejure.org/2011,3770)
LAG Hamm, Entscheidung vom 11.11.2011 - 19 Sa 858/11 (https://dejure.org/2011,3770)
LAG Hamm, Entscheidung vom 11. November 2011 - 19 Sa 858/11 (https://dejure.org/2011,3770)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,3770) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Herausgabe von Arbeitszeitnachweisen im Transportgewerbe; Urlaubsgeldanspruch aufgrund betrieblicher Übung bei unwirksamer Kombination von Freiwilligkeits- und Widerrufsvorbehalt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Herausgabe von Arbeitszeitnachweisen im Transportgewerbe; Urlaubsgeldanspruch aufgrund betrieblicher Übung bei unwirksamer Kombination von Freiwilligkeits- und Widerrufsvorbehalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 28.08.2019 - 5 AZR 425/18

    Stufenklage - Auskunft nach § 21a Abs. 7 ArbZG

    Der Arbeitgeber ist damit also nicht gehindert, die Aufzeichnungen über diesen Zeitraum hinaus aufzubewahren (dazu auch LAG Hamm 11. November 2011 - 19 Sa 858/11 - Rn. 75) .
  • LAG Köln, 19.06.2012 - 11 Sa 148/12

    Zeitliche Begrenzung des Herausgabeanspruchs bzgl. der Herausgabe von

    Der Herausgabeanspruch ist allerdings im Streitfall auf den Zeitraum von zwei Jahren ausgehend von dem Zeitpunkt der gerichtlichen Verurteilung und der gesetzlichen Mindestaufbewahrungspflicht zu begrenzen und zwar unabhängig davon, ob es der Beklagten für das Jahr 2009 überhaupt noch möglich ist (vgl.: hierzu: LAG Köln, Urt. v. 10.11.2010 - 3 Sa 770/10 - LAG Hamm, Urt. v. 11.11.2011 - 19 Sa 858/11 -), die begehrten Aufzeichnungen für zu erteilen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht